e.dis

Dieses Thema im Forum "Andere Stromanbieter" wurde erstellt von Redaktion, 19. Mai 2000.

  1. Redaktion

    Redaktion Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Ewige Probleme macht auch die e.dis Energie Nord mit der Durchleitung von Fremdstrom. Haben Sie damit Erfahrungen?
     
  2. Hali

    Hali Starter

    Registriert seit:
    22. August 2000
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Finanzwirt
    Ort:
    MV, 17139 Malchin
    Nein, Erfahrungen habe ich bisher noch nicht mit dem Wechsel. Ich bin immernoch Mitglied in diesem Verein, der einem bis vor kurzem schön verschwiegen hat, dass es "natürlich" auch billigere Tarife bei ihm gibt.(Man zahlt ja auch bloß jahrelang den "schweineteueren" Strom. Die billigeren Tarife sind allerdings immernoch sehr teuer. Ich will jetzt auch endlich wechseln. Von Problemen mit dem Ausstieg bei e.dis habe ich aber schon von Dritten gehört. Da ich mir momentan die Finger bei TIC :,( (heisse Diskussionen) nicht verbrennen möchte, werde ich es vielleicht bei der abos AG :-/ versuchen oder noch warten.
     
  3. RKalke

    RKalke Starter

    Registriert seit:
    27. September 2000
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Geograph
    Ort:
    15566
    offenbar ist es übliche Praxis, dass Verbraucher, die in den NBL wohnen, nicht in allen Fällen ihren Anbieter frei wählen können.
    Habe bereits Erfahrung mit VOSSnet (extra Preise für Kunden NBL im Kleingedruckten ! VORSICHT) und nun leider auch den tatsächlich bemühten Überlandwerken Groß Gerau (ÜWG) und auch Energieversorgung Offenbach (EVO) machen müssen.
    Können unsere Familie nicht übernehmen. Werde aus den Klauen des Regionalmonopolisten e-dis nicht entlassen.
    MfG aus Schöneiche bei Berlin
    R. Kalke
     
  4. lars

    lars Starter

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    MSR-Techniker
    Ort:
    MVP, 17438 Wolgast
    hallo,
    sehr schlechte erfahrungen musste ich sammeln als ich zur dsa wechselte.
    die e.dis legte mir ungeheuer viele steine in den weg, nicht nur das der liefertermin der dsa 3mal verschoben werden musste auch die endrechnung der e.dis stimmte nicht ( einen monat länger berechnet ), ich streite noch immer mit der e.dis um falsch berechnete summen, ein guthabenscheck kam erst nach mahnung.
    mit ihrem schlechten service und ihren hohen tarifen ist die e.dis nicht empfehlenswert.
    ich empfehle allen altkunden den stromlieferanten zu wechseln und die e.dis mit ihrem sicher teuren versorgungsnetz zu meiden.
    schlecht für e.dis im heiss umkämpften strommarkt

    [Dieser Beitrag wurde von lars am 26.01.2001 editiert.]
     
  5. jps

    jps Starter

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Seit dem 1.2.2001 bin ich Kunde bei yellowstrom und zahle auch meine Monatsbeiträge an yellow.
    Mein Altanbieter e.dis weigert sich beharrlich dies anzuerkennen !
    Weiter wird abgebucht -
    Rückbuchungen werden mit Anwaltsdrohungen beantwortet !
    Eine Abrechnung mit Beitragsgutschrift nicht erstellt- Einschreiben / RSCH
    nicht beantwortet !
    Gibt es Tips / Erfahrungen wie man die E.dis zu normalem Geschäftgebahren bringt ?
    Meine nächste Eskalationsstufe wäre RA / regionale Presse
     
  6. TL

    TL Starter

    Registriert seit:
    25. Oktober 2000
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachwirt der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft
    Ort:
    Deutschland, 15827 Blankenfelde
    An alle e.dis-Geschädigte und Wechselwillige:

    Auch ich bin einer der vielen Verbraucher, der sich mit dieser äußerst sympathischen Firma über Monate hinweg auseinandergesetzt hat. Diese Auseinandersetzungen gipfelten in der Aussage der e.dis, ich hätte einen Vertrag bei der DSA Deutsche Strom AG unterschrieben, was völliger Blödsinn war. Da die e.dis in einigen Briefen mit der DSA einen gemeinsamen Briefkopf verwendet, ist davon auszugehen, dass zwischen diesen beiden Unternehmen ein Vertrag existiert. Weiterhin erhielt ich eine Endrechnung mit einem Guthaben, dessen Überweisung mir erst nach meiner Mahnung angekündigt wurde. Ein Einlenken beim Wechsel des Energieversorgers erfolgte erst, nachdem ich mich beim Aufsichtsrat, dem Bundeswirtschaftsministerium und der EU über das Geschäftsgebahren der e.dis beschwert habe (Stichwort Wettbewerb, Tipp für Mitbetroffene !).

    Wer also wie ich von der e.dis weg will, sich aber wegen der negativen Erfahrungen anderer noch nicht getraut hat, dem sei gesagt, dass dieser Haufen die Firma best energy aus Berlin (Zusammenschluss der BEWAG und mobilcom) anerkennt, also entsprechende vertragliche Vereinbarungen zur Durchleitung und Netznutzung bestehen. Kein Problem dürfte sich ergeben, wenn bisher noch kein Auftrag an andere Anbieter ergangen ist. Habt Ihr schon den Wechsel in Angriff genommen, aber es kommt zu Problemen, kündigt erst rechtsverbindlich beim von der e.dis abgelehnten Anbieter und lasst Euch von dort eine Kündigungsbestätigung übersenden. Erst danach erteilt den Auftrag an best energy und schickt der e.dis parallel per Einschreiben eine Kopie der Kündigungsbestätigung, um denen gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen von wegen Doppelbeauftragung. Nach Anerkennung des Wechsels schickt die e.dis ein Begrüßungsschreiben hinsichtlich der Netznutzung und fordert erneut Abschläge. Keine Panik, einfach an best energy weiterschicken, die Netznuntzung ist in deren Preis inbegriffen. Bezahlen müsst Ihr der e.dis allerdings den Strom, den Ihr bis zum anerkannten Wechsel erhalten habt, da ja voraussichtlich mit Eurem zunächst gewählten Versorger kein gültiger Vertrag zustande gekommen ist.

    Mir war es am Ende völlig egal, wieviel ich durch den Wechsel spare. Nachdem ich mich monatelang mit den Machenschaften der e.dis herumschlagen musste, wollte ich nur noch weg. Ich bekomme übrigens von best energy keine Provision, und es gibt sicherlich noch andere Anbieter, die von der e.dis anerkannt werden, aber eine Liste werden die freiwillig bestimmt nicht anbieten. Vielleicht können ja andere MitstreiterInnen hierzu noch nützliche Tipps geben.

    Ich wünsche allen viel Erfolg und Durchhaltevermögen !
     
  7. Alf

    Alf Starter

    Registriert seit:
    31. Dezember 2001
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    157
    hallo zusammen!

    vor einem halben jahr wollte ich zu ares wechseln. dies gestaltete sich sehr schwierig da edis die kündigung ohne angabe von gründen ablehnte.
    vor zwei monaten startete ich einen neuen versuch und unterschrieb einen vertrag bei bestenergy. zu meinem erstaunen bekam ich von edis nach 6 wochen eine positive antwort und man bestätigte mir den termin. nun bin ich ab 1.01.02 bei bestenergy........
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!