Care Energy bzw. MK Power -Service ist das Problem

Dieses Thema im Forum "Andere Stromanbieter" wurde erstellt von Ampel, 25. April 2013.

  1. Ampel

    Ampel Starter

    Registriert seit:
    25. April 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Nutzer,
    der Preis des Anbieters ist OK. Das Problem ist der Kundenservice. Ich habe seit der telefonischen Änderung des Abschlags (wurde viel zu hoch angesetzt und ich möchte den Anbieter nicht vorfinanzieren) und dem daraufhin eingerichteten Dauerauftrag nur noch Mahnungen im Briefkasten. Ich habe mehrmals angerufen und 3x mit demselben Mitarbeiter gesprochen, der mir versicherte, daß ein Irrtum in der Buchhaltung vorliegt. Seitdem bekomme ich jeden Monat eine Mahnung und beantworte diese mit einer E-Mail. Es ist nicht möglich, innerhalb von sage und schreibe 6 Monaten das Problem aus der Welt zu schaffen. Witzigerweise wird im Mahnschreiben darauf hingewiesen, daß die Mahnung automatisch rausgeht. So lange also niemand technisch eingreift, werde ich weiterhin Mahnungen bekommen (mit Androhung der Kündigung, aber selbst das kriegen die Mitarbeiter nicht hin!). In anderen Themen wird auf das Firmengeflecht hingewiesen, vielleicht ist das das Problem-hilft leider aber keinem Kunden. Also wer einen Vertrag unterschreibt, bitte den Abschlag realistisch ansetzen. Mal sehen, wie lange das Spielchen bei mir noch dauert.
     
  2. christa080

    christa080 Fachmann

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo AMPEL,

    was rufen sie an, warum Schreiben sie Mails?
    Wissen sie denn nicht das sie einen persönlichen Ansprechpartner haben.
    Das ist ihr Energieberater der, bei dem sie den Vertrag unterschrieben haben.
    Wenn sie den nicht mehr kennen hilft ihnen die Webseite von CE weiter.

    Wenn sie dies nicht glauben, versuchen sie es doch mal bei Facebook. Da erhalten
    sie genau die gleiche Antwort.
    Und wie wollen sie wissen ob der Abschlag nicht doch korrekt ist. Dazu müssten sie
    wissen welche Verbrauchsprognose ihr Netzbetreiber an CE mitgeteilt hat. Nur das zählt
    und nicht das was sie beantragt haben.
    Solange sie das nicht beweisen können läuft ihre Beschwerde ins Leere.

    Sollten sie im Bereich der ZEV wohnen hat sich das mit CE seit gestern erledigt.
    Quelle: http://www.freiepresse.de/LOKALES/Z...-sperrt-Netz-fuer-Anbieter-artikel8360998.php

    Sperre wieder aufgehoben. Quelle: Freie Presse 26.04.201

    Netzsperre schnell wieder aufgehoben

    Zwickau - Die Zwickauer Energieversorgung (ZEV) hat die am Mittwoch verhängte Netzsperre gegen den Stromhändler MK Energy (Markenname Care Energy) wieder aufgehoben. Damit werden die zirka 500 Zwickauer Kunden weiter von ihrem Versorger beliefert. Die ZEV wird darüber erneut per Brief informieren. "Unsere Forderungen wurden erfüllt", sagte ZEV-Geschäftsführer Günter Spielvogel gestern. MK-Energy-Sprecher Marc März bedauerte die Verunsicherung der Kunden, die Netzsperre hält er für eine "überzogene Reaktion" und betonte zugleich, dass sein Unternehmen jederzeit alle vereinbarten Zahlungen geleistet hat. Bundesweit zählt der Öko-Strom-Anbieter zirka 230.000 Kunden. (mbe)
    mfg
     
  3. orbit1

    orbit1 Starter

    Registriert seit:
    29. Oktober 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es wäre sicher angebracht, wenn CE seinen Kunden mit weniger Arroganz begegnen würde. Billiger Strom ist nun mal nicht alles, dass ist inzwischen auch vielen Verbrauchern klargeworden. Obwohl CE einige Fehler unterlaufen sind, was durchaus voerkommen kann, wird die Schuld immer dem Kunden zugeschoben. Aber so dumm ist der Kunde nicht und das wird sich früher oder später rächen.
    Fakt ist jedenfalls: [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]
     
  4. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Siehe Forum des Bundes der Energieverbraucher e.V. ! 8o
     
  5. maddin1983

    maddin1983 Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Fehler können sicherlich vorkommen, aber was CE oder MK irgendwas veranstaltet [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]. Alleine zu denken man kommt [von der Redaktion gelöscht] um die gestzl. Umlagen herum und mischt dann noch alle Marktpartner und Kunden mit der Idee auf, die Netznutzung über die Endkunden abzuwiegeln...wurde ja hier schon alles genannt.

    Zum Glück hat die BNA hier unlängst Stellung bezogen und das Thema und die Diskussionen NN üder Letztverbraucher klar beendet.

    Mal abwarten was sich noch für lustige Ideen haben.
     
  6. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    Sehe ich nicht ganz so. Die BNetzA sagt, dass sich auch Letzverbraucher an die GPKE halten müssen. Das bedeutet, sie müssen sich dem elektronischen Datenaustausch anschließen. Das können sie aber über einen Dienstleister machen.

    Und es gibt durchaus auch Stimmen, die sagen, dieses System ist nicht kundenfreundlich, intransparent und behindert den Markt. Und da Herr Kristek das auch findet, klagt er jetzt erst mal gegen die BNetzA.

    Übrigens: Die nächste Runde im Spiel bringt eine Umfirmierung in "UPG United Power & Gas GmbH & Co. KG". CARE klingt nicht mehr gut genug ;) .

    So long
     
  7. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Ausschließlich die mk-Energy GmbH & Co. KG, Vertragspartner der ÜNB und VNB, wurde wie vorstehend umfirmiert und der Sitz nach Berlin verlegt.

    Die Marke "Care" wurde (bisher) nicht geändert und Vertragspartner der Kunden sollte unverändert die mk-Power GmbH & Co. KG sein.

    Aber wer steigt durch das Firmengeflecht noch durch und wer weiß, wozu die mit dem Auftrag erteilte umfangreiche Vollmacht bereits verwendet wurde - womöglich [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]?
     
  8. Hugo

    Hugo Aufsteiger

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Preiserhöhung für Kunden in den Tarifen Privat und Gewerbe
    12. November 2013 um 20:56
    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe „Care-Energy“- Kunden,
    das nahende Jahresende ist die Zeit für Rückblicke. 2013 war ein bewegtes Jahr für uns bei „Care-Energy“ mit vielen Kämpfen, zahlreichen Erfolgen und einem Wachstum auf inzwischen 360.000 Kunden. Zugleich haben wir 2013 allen Skeptikern bewiesen, dass es in Deutschland möglich ist 24 Monate lang 100% Ökoenergie zu einem kWh-Preis von 19,90 Cent bei 6,99 € monatlicher Grundgebühr bzw. 19,50 Cent pro kWh bei 7,99 € monatlicher Grundgebühr zu liefern. Darauf sind wir sehr stolz, denn wir haben dies gegen alle Widerstände für unsere Kunden getan.

    Gern hätten wir Ihnen unveränderte Preise auch im Jahr 2014 angeboten. Dies wird uns allerdings ausschließlich in den Tarifen Real und Professional möglich sein.

    Es hat eine Reihe von Erhöhungen bei staatlichen Abgaben gegeben, vor allem beider EEG-Umlage und weitere werden folgen. Zu den staatlichen Erhöhungen kamen zahlreiche Erhöhungen von staatlich genehmigten Entgelten, beispielsweise für die Netznutzung. Diese Punkte zwingen uns bedauerlicher Weise, ebenfalls unsere Preise zu erhöhen. Wenn Sie unseren neuen Tarif mit den Angeboten des Wettbewerbs vergleichen werden Sie allerdings schnell feststellen: Wir sind auch weiterhin ökologisch, sozial und zugleich sehr günstig.


    Ihr neuer „Care-Energy“ Fixpreis-Tarif ab dem 01. Januar 2014 für Energie aus Ökostrom

    Monatlicher Grundpreis: 9,90 €
    Preis pro kWh: 24,90 €-Cent pro kWh inklusive aller Steuern und Abgaben, also inklusive EEG-Umlage und Netznutzungsentgelten

    Dieser Preis gilt ab dem 1. Januar 2014 bundesweit einheitlich für alle Privat- und Gewerbekunden.

    Ausnahmen: Kunden in den Tarifen Real und Professional sowie Bestandskunden im HSV-Tarif sind von der Preiserhöhung nicht betroffen. Auch die Zahlungen der Kunden für unseren Sozialtarif bleiben unverändert. Natürlich haben auch Sie die Möglichkeit in unsere börsenpreisbasierten Real- und Professionaltarife zu wechseln, die preislich unverändert bleiben. Zu allen diesen Themen berät Sie Ihr Ansprechpartner bei Care-Energy gern.

    Obwohl dies bei Tarifen ohne Laufzeitbindung nicht notwendig ist, bieten wir Ihnen auf Grund unsererTarifänderung ein Sonderkündigungsrecht: Sie können 2 Wochen nach Erhalt dieses Schreibens mit Wirkung zum Jahresende kündigen, falls Sie dies wünschen. Bitte geben Sie dies einem neuen Versorger bei Vertragsschluss bekannt. Jede Kündigung bedarf der Schriftform, sie muss also per Brief geschickt werden und persönlich unterschrieben sein. Sollten Sie das Sonderkündigungsrecht nicht nutzen, aber trotzdem zu einem späteren Zeitpunkt kündigen wollen, beträgt die Kündigungsfrist auch in Zukunft 6 Wochen zum Monatsende. Sie erhalten in jedem Fall eine normale Schlussrechnung, bei der Abschläge und tatsächlicher Verbrauch verrechnet werden.

    Wir sind jedoch überzeugt, dass auch unser neues Angebot Sie überzeugen wird, „Care-Energy“– Kunde zu sein. „Care-Energy“ ist auch 2014 günstig und zu 100% ökologisch im Interesse seiner Kunden und der Umwelt. Wir wünschen uns, Sie weiterhin unter diesen Maßgaben zu versorgen und mit Ihnen für die Energiewende in Deutschland zu arbeiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dieses Schreiben wurde im Postversand an alle Kunden von Care-Energy versendet.

    Quelle Facebook
     
  9. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Ja, das wurde verkündet, und damit neigt sich der "Spuk" CE hoffentlich einem baldigen Ende entgegen. ;)
     
  10. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Am 28.10.2013 wurde CE vom Landgericht Hamburg zur Nachentrichtung von knapp 7 Mio. Euro EEG-Umlagen plus Verzugszinsen an 2 Übertragungsnetzbetreiber verurteilt! Dabei ging es nur bei 1 ÜNB um EEG-Umlagen bis 05/2013.

    [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]
     
  11. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    26 - 27 % Preiserhöhung - Respekt.... [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion] Das Ruder mit Preiserhöhungen nochmal herumreißen. Wir werden sehen, ob das von Erfolg gekrönt ist.

    [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe] . Blöd nur, dass die ihr Geld sehen wollen....

    Sollten diese Forderungen nicht befriedigt werden, dürfen wir davon ausgehen, dass die Übertragungsnetzbetreiber nicht zu Lasten Ihrer Ergebnisse selbst tragen werden. Diese Millionen finden wir in der nächsten EEG-Umlagenerhöhung wieder...

    Interessant ist doch, dass alle bisherigen [gelöscht] von angeblich nicht zu zahlender EEG bis hin zu Netznutzungsverträgen für Letzverbraucher nun so eine profane Wendung finden.....

    So long
     
  12. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Liebe Redaktion,
    warum löschen Sie (wieder einmal!) eine weitergehende Information, dass noch wesentlich höhere Forderungen der ÜNB gegenüber CE aus EEG-Umlagen 2013 [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion]?

    Das ist Fakt und von CE selbst bestätigt, wobei die von CE behauptete Rückstellungsbildung [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe].
     
  13. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin Redaktion,

    das wird definitiv immer schlimmer. Wenn ihr das so weiter treibt, wird hier keiner mehr posten weil es nicht möglich ist, sich ungelöscht kritisch zu äußern. Die Parallelen zu anderen Unternehmen sind so offensichtlich....

    Und verweise auf Urteile und eine entsprechende, nicht beleidigende Kommentierung sollte auch möglich sein.

    Ist ja schließlich nicht so, dass man das an den Haaren herbeizieht....

    Vielleicht solltet Ihr überlegen, ob Löschung die einzige Lösung ist, mit sowas umzugehen.

    So long
     
  14. Redaktion

    Redaktion Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Hallo zusammen,

    wir editieren Beiträge aufgrund heikler Tonalität oder Wortwahl. Dabei haben wir trotz unserer langjährigen Marktkenntnisse nicht immer die Möglichkeit, Behauptungen auf ihren Wahrheitsgehalt hin zu überprüfen. Die rechtlichen Vorschriften dafür, was öffentlich kommuniziert werden darf und was nicht, decken sich nicht immer mit dem so genannten gesunden Menschenverstand. Leider ist festzustellen, dass die Klagefreudigkeit im gesamten Online-Business massiv zugenommen hat – darunter leiden nicht nur Anbieter, sondern auch Kunden.

    Viele Grüße
     
  15. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Redaktion,

    was Sie in meinem Beitrag vom 15.11. / 15:22 erneut gelöscht haben, ist in diversen Veröffentlichungen nachzulesen und insofern auch nachprüfbar !!! :rolleyes:
     
  16. Hugo

    Hugo Aufsteiger

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jetzt wird es spannend!!!!!! Gerade im Internet gefunden!!!!!

    LG Hamburg: Care Energy muß 7 Mio. € zahlen

    Das Landgericht Hamburg hat den Stromanbieter Care Energy zur Zahlung von insgesamt 7 Mio. € EEG-Umlage und Zinsen an 50 Hertz und Tennet verurteilt.




    Die Netzbetreiber hatten Care Energy auf Zahlung der EEG-Umlage für Zeiträume aus dem Kalenderjahr 2012 verklagt. Zwischen den Parteien ist strittig, "auf welche Weise, insbesondere durch welches Konzernunternehmen, die jeweiligen Endverbraucher mit Energie beliefert werden", hält das Gericht fest.

    Der Stromanbieter hat vorgetragen, nicht an Endkunden, sondern allein an seine Schwestergesellschaft geliefert zu haben. Für die Voraussetzungen des § 37 Abs. 2 EEG komme es nicht auf die faktische Lieferung von Strom an Letztverbraucher an, sondern auf die vertraglichen Beziehungen. Entscheidend sei, an wen geliefert werde und nicht, dass überhaupt geliefert werde.

    Das Gericht folgte der Argumentation von Care Energy nicht und entschied, dass den klagenden Netzbetreibern ein Anspruch auf Zahlung der EEG-Umlage gemäß § 37 Abs. 2 EEG zusteht.
     
  17. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Hallo Hugo,

    das ist hier aber schon einige Tage bekannt - siehe vorseitige Beiträge. ;)

    Und einige bekannt gewordene Zusatz-Info's wurden von der Redaktion bereits wieder gelöscht ! :(
     
  18. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    Das mag ja sein. Es stellt sich mir dabei nur die Frage, wieso dann Verbraucherportale wie "Diebewertung", "Reclabox" oder Seiten wie "kununu" trotz erheblich kritischerer Beiträge als hier noch bei weitem nicht einer vergleichbaren Zensur unterliegen. Wenn ich Euren Gedanken weiterspinne, dürften die eigentlich garnicht mehr online sein.

    Das beleidigende Beiträge oder wilde Spekulationen sowie Werbung gelöscht werden ist durchaus wünschenswert. Zwischenzeitlich werden hier im Forum aber auch schon Hinweise auf Fakten und zukunftsorientierte Überlegungen gelöscht. Das macht eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema bei Euch zunehmend unmöglich.

    So long
     
  19. Hugo

    Hugo Aufsteiger

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!