123energie im zweiten Jahr Preiserhöhung

Dieses Thema im Forum "123energie" wurde erstellt von brandy, 18. Dezember 2017.

  1. brandy

    brandy Starter

    Registriert seit:
    16. Dezember 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Tag,

    ich war die letzen zwei Jahre bei 123energie. Was mich dann in der Laufzeit sehr verwundert hatte, ich dachte das der Vertrag nur ein Jahr ging. Wo das Jahr um war wollte ich damals im November Kündigen, dies lehnte damals 123energie ab, und ich musste ein weiteres Jahr bei dehnen bleiben, und ich musste im zweiten Jahr 12 Euro mehr zu meinen Vertrag zahlen. Meine Frage wie kann ich das in Zukunft vermeiden ? Hatte ich damals vielleicht zu spät gekündigt oder was übersehen ? 123energie hat sich nach Anfrage nie richtig dazu geäußert, der Telefon Kontakt ist auch mangelhaft. Wie gesagt wie kann ich das in Zukunft verhindern, vielleicht könnten Sie mir ein oder andern Tipp geben. Vielen Dank für eure Antworten

    Viele Grüße

    Brandy
     
  2. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Hallo brandy,
    da Sie keine Details genannt haben, könnte beides möglich sein.

    Vermeiden kann man das, in dem man beim Vergleichsportal oder auf der Versorger-Website VOR der Auftragserteilung die Vertragsbedingungen/Tarifdetails und zumindest die wichtigsten AGB-Bestimmungen liest. Dort sind sowohl die Vertragslaufzeit als auch die einzuhaltende Kündigungsfrist (= spätester Zugang beim Versorger!) genannt.

    Seine Energiekosten kann man mit einem jährlichen Versorgerwechsel optimal reduzieren (also nur Verträge mit 12 Monate Vertragslaufzeit wählen). Die 123energie ist ein durchaus geeigneter Anbieter. Besser meiden sollte man allerdings einige Billiganbieter, bei denen es oftmals zu Problemen kommt - siehe bspw. hier https://www.stern.de/wirtschaft/new...fe-unter-den-billiganbietern-7372970.html und hier https://www.switchup.de/stromvergleich oder auch hier https://www.energieanbieterinformation.de/ !

    Ein bewährtes Wechselkonzept mit laufend aktualisierten konkreten Versorgerempfehlungen findet man beim gemeinnützigen Verbraucherschutzverein 'Bezahlbare Energie e.V.' - siehe hier https://www.bezahlbare-energie.de/ .
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!