Stromverbrauch ermitteln: Wer verbraucht wie viel Strom?

Um mit unserem Stromrechner günstige Stromtarife zu finden, benötigen Sie nur zwei Angaben: Ihre Postleitzahl und ihren jährlichen Stromverbrauch. Doch wie ermitteln Sie ihren jährlichen Stromverbauch?

Wie hoch ihr Verbrauch an Strom im Jahr ist, sehen Sie auf der letzten Jahresabrechnung ihres Stromversorgers nach. Dort steht, für wie viele Kilowattstunden Strom sie im letzten Rechnungszeitraum verbraucht haben. Sollten Sie ihre letzte Rechnung nicht zur Hand haben, können Sie sich auch an unseren Richtwerten zum Stromverbrauch orientieren.

Richtwerte zum Stromverbrauch

Natürlich hängt der Stromverbrauch von vielen Faktoren ab: Wie viele Elektrogeräte gibt es im Haushalt und wie energieeffizient sind diese? Haben Sie Energiesparlampen und ziehen bei nicht benutzen Geräten den Stecker? Auch wenn Sie einen Durchlauferhitzer oder eine Stromheizung haben, treibt das den Stromverbrauch natürlich kräftig nach oben. Daher ist es ratsam, zum Preisvergleich der Stromanbieter den auf der letzten Rechnung angegebenen Stromverbrauch zu verwenden.

  • Familien
    Familie

    Stromverbrauch einer Familien (4 Personen)

    Ein Vier-Personen-Haushalt hat in der Regel einen Verbrauch von ungefähr 4000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Hier gibt es mitunter ein gewaltiges Sparpotenzial, das Sie nutzen sollten!

  • Paare
    Pärchen

    Stromverbrauch von Paaren (2 Personen)

    Ein Paar-Haushalt mit zwei Personen verbraucht im Jahr etwa 2800 Kilowattstunden Strom. Hier gibt es ein großes Sparpotenzial, das man mit einem Wechsel einfach abrufen kann.

  • Singles
    Mann

    Stromverbrauch von Singles (1 Person)

    Singles benötigen pro Jahr etwa 1500 Kilowattstunden Strom. Das Sparpotenzial ist hier nicht ganz so groß wie bei mehreren Personen, zugleich aber nicht zu vernachlässigen!

  • Gewerbetreibende
    Gewerbe

    Stromverbrauch für Gewerbetreibende

    Bei Gewerbetreibenden lässt sich kein Richtwert für den Stromverbrauch nennen, dieser ist natürlich von der Art und Größe des Gewerbebetriebes abhängig. Hier finden Sie beispielhaft Stromtarife für einen Verbrauch von 30.000 Kilowattstunden pro Jahr.

Stromtarife vergleichen: So geht's!

Mit ihrer Postleitzahl und ihrem jährlichen Stromverbrauch können Sie also in unserem Stromvergleich ganz einfach den günstigsten Stromtarif finden. Das Ergebnis können Sie weiter filtern: Wollen Sie Anbieter, bei denen Sie den Strom im Voraus zahlen müssen oder legen Sie Wert auf eine Preisgarantie? Stellen Sie den Rechner einfach nach ihren Wünschen ein! Wer zu einem Ökostrom-Anbieter wechseln will, gibt seinen Stromverbrauch einfach in unseren Ökorechner ein!

Strompreise vergleichen

Stromverbrauch senken und Stromkosten sparen

Doch nicht nur mit einem Anbieterwechsel können Sie ihre Haushaltskasse entlasten. Denn höher der Stromverbrauch, desto höher die Stromrechnung – logisch! Doch wie kann man seinen Stromverbrauch und damit auch die jährlichen Kosten senken? Fangen Sie doch einfach mit kleinen Maßnahmen an, zum Beispiel ihre alten Glühlampen durch Energiesparlampen auszutauschen. Weiter sparen können Sie beim Standby von Elektrogeräten. Denn Fernseher, DVD-Player & Co. ziehen, auch wenn Sie ausgeschaltet sind, immer noch Strom. Natürlich ist der Stromverbrauch im Standby viel geringer als im Normalbetrieb, aber in der Summe kommt doch einiges zusammen. Anstatt an jedem Gerät den Stecker zu ziehen, können Sie einfach Fernseher, Receiver und DVD-Player mit einer Steckerleiste mit An- und Ausschalter auf einmal vom Strom trennen.

Veraltete und besonders energiefressende Geräte treiben den Stromverbrauch im Haushalt in die Höhe. Wer beispielsweise ein Kühlgerät aus dem Jahr 1990 durch ein neues Gerät der Energieeffizienzklasse A++ ersetzt, kann nach Angaben der Initiative Energieeffizienz rund 75 Euro im Jahr sparen. Bei einer Kühl-Gefrier-Kombination seien es sogar 110 Euro. Damit kann sich ein Neukauf schnell bezahlt machen. Viele weitere Tipps zum Strom sparen finden Sie hier.

Tipps zum Stromverbrauch senken & Geld sparen
  • Supermarkt

    Energie sparen in der Metzgerei einfach gemacht

    Die Energiepreise sind in den letzten Jahren stetig am steigen – gerade energiehungrige Einrichtungen wie Metzgereien merken das deutlich. Wir kennen simple und kostenlose Kniffe, wie sich in der Metzgerei Energie sparen lässt und nennen lohnenswerte Investitionen.

  • Schreibtisch

    Energiespartipps: Die Top 10 für das Büro

    Neben Küche und Wohnzimmer ist auch das Büro ein Ort, an dem viel Strom verbraucht wird. Doch auf PC und Co. möchte heute niemand mehr verzichten. Deshalb ist es gut, einige Tricks zu kennen, mit denen man diese Geräte sparsamer betreiben kann.

  • Stromrechnung

    Wie setzt sich die Stromrechnung zusammen?

    Die Stromrechnung setzt sich aus zwei Preisbestandteilen zusammen: Der Grundgebühr (auch Zählergebühr) und dem Arbeitspreis. Auf Basis dieser beiden Kostenpunkte wird die Abschlagszahlung ermittelt.