Startseite

Mit Stromtarifrechner zum günstigen Stromanbieter

Sagen Sie nein zu steigenden Strompreisen: Mit dem Stromtarifrechner auf Strom-Magazin.de finden Sie einen günstigen Stromtarif und können so einer Preiserhöhung Ihres Anbieters entgehen. Mit unserem Vergleich können Sie sich nicht nur einen Überblick über die verfügbaren Tarife verschaffen, sondern auch direkt zum neuen Anbieter wechseln.

Vielen nutzen morgens den Toaster, arbeiten täglich am Computer und sitzen abends vorm Fernseher. Doch meist denkt man dabei nicht an den Strom, den alle diese Geräte verbrauchen, und dies trotz stetig steigender Strompreise. Dabei kann man seine Stromkosten einfach minimieren, indem man zu einem günstigen Anbieter wechselt. Seit Ende der 90er Jahre ist der Strommarkt in Deutschland liberalisiert. Das heißt, Strom wird auf dem freien Markt gehandelt und jeder kann zwischen den Anbietern, die an seinem Heimatort Strom verkaufen, frei wählen. Da es aber derart viele Stromanbieter und -tarife gibt, hilft ein Stromtarifrechner , den Durchblick zu behalten.

Stromtarifrechner: Jetzt vergleichen!

Stromtarifrechner: Wissenswertes zu Tarifvergleich und Anbieterechsel

Auf dieser Seite beantworten wir Ihnen Fragen zum kostenlosen Stromrechner von Strom-Magazin.de: Wie funktioniert der Stromtarifrechner, welche Anbieter sind enthalten, wie aktuell sind die Tarife und wie setzen sich die angegebenen Preise zusammen?

Welche Daten benötigt man für den Stromtarifvergleich?

Um den für Sie günstigsten Stromanbieter zu ermitteln, benötigt der Stromtarifrechner unbedingt zwei Angaben: Zunächst die Postleitzahl Ihres Wohnortes, sodann Ihren jährlichen Stromverbrauch.

Aufschluss über den jährlichen Stromverbrauch gibt die letzte Endabrechnung, dort ist der jährliche Stromverbrauch aufgeführt. Generell wird unterschieden zwischen den verbrauchten Kilowattstunden (kWh) und einem monatlichen oder jährlichen Grundpreis. Geben Sie also bitte die Postleitzahl Ihres Wohnortes und Ihren jährlichen Stromverbrauch in den Stromtarifrechner ein. Sollten Sie diesen trotz längeren Suchens nicht ausfindig gemacht haben, gehen Sie von folgenden Durchschnittswerten aus:

Sind Sie Privat- oder Gewerbekunde?

Wichtig ist auch die Angabe, ob Sie Privatkunde oder sich für Gewerbestrom interessieren. Wählen Sie die für Sie interessante Laufzeit sowie ggf. die Sie interessierenden Optionen (Bonus, Preisgarantie etc.). Drücken Sie dann auf den Button "Berechnen". Sie erhalten dann die günstigsten Stromtarife in Form einer Rangliste angezeigt, in der die günstigsten Stromanbieter an vorderer Stelle stehen.

Wie viel kann ich mit dem Anbieterwechsel sparen?

In der Übersicht der Stromtarifrechner-Ergebnisse sehen Sie die Gesamtkosten des jeweiligen Stromtarifes pro Jahr sowie die Differenz zum Grundversorgungstarif. Eine grüne Zahl zeigt, wie viel Sie mit einem Wechsel vom Grundversorger in den jeweiligen Stromtarif sparen können. Haben Sie bereits einen anderen Stromtarif als den des Grundversorgers, so können Sie unter "Einstellungen" Ihren aktuellen Tarif wählen, um die Ersparnis vom Stromtarifrechner neu berechnen zu lassen.

In der Beschreibung des Tarifs finden Sie eine Aufschlüsselung der Kosten. Dass heißt, es ist der reine Kilowattstundenpreis angegeben und die Grund- bzw. Zählergebühr, die gegebenenfalls hinzu kommt. Alle Preise im Privatkundenrechner sind Bruttoendpreise, es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu.

Was ist beim Stromtarifvergleich noch zu beachten?

Der Stromtarifrechner zeigt, welche Anbieter Strom am Heimatort liefern, und damit den Weg zu günstigerem Strom. Bei der Auswahl eines Stromtarifs sollte aber, worauf auch die Verbraucherzentralen hinweisen, nicht nur auf den Preis geachtet werden. Ebenso von Bedeutung für den Endverbraucher sind die Laufzeiten der Verträge und die Kündigungsfristen. Mit einer kurzen Kündigungsfrist ist es möglich, jederzeit wieder einen Stromtarifvergleich zu machen und den zu Versorger wechseln, sobald ein besseres Angebot auf den Markt kommt.