Stromtarife im Vergleich: So kann jeder Geld sparen!

Dass die Energiekosten in den vergangenen Jahren spürbar gestiegen sind, ist bekannt - ebenso wie der Umstand, dass man durch kluges Stromsparen mit einfachsten Mitteln bares Geld sparen kann. Wer den Stromanbieter wechselt, kann seine Haushaltskasse aber nochmal ordentlich entlasten - abhängig von Ihrem Wohnort und welche Stromversorger ebenda tätig sind, können Sie teilweise einige hundert Euro im Jahr sparen.

Stromtarife-Vergleich mit Verivox

Strom-Magazin.de arbeitet mit dem bekannten Verbraucherportal Verivox zusammen. Der Stromtarifrechner von Verivox wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Ein Vergleich der Stromtarife mit Strom-Magazin.de ist einfach: Geben Sie die Postleitzahl Ihres Wohnortes sowie Ihren jährlichen Verbrauch in Kilowattstunden oberhalb der Seite in den Stromrechner ein. Ihren Stromverbrauch können Sie der letzten Stromrechnung entnehmen; für eine erste Annäherungsrechnung können Sie auch die obenstehenden Stromtarife-Profile verschiedener Verbrauchergruppen nutzen. Die Nutzung des Stromtarifrechners ist kostenfrei - und im Anschluss an die Stromtarif-Abfrage können Sie online oder via Briefpost wechseln. Unser Partner Verivox hilft Ihnen bei der Abwicklung des Wechsels.

Wer verbraucht wie viel Strom?

Haben Sie Ihren Stromverbrauch gerade nicht zur Hand und können unseren Stromtarifrechner deshalb nicht exakt "füttern"? Macht nichts - nutzen Sie einfach unsere Richtwert:

  • 1-Personen-Haushalt: ca. 2000 kWh
  • 2-Personen-Haushalt: ca. 3500 kWh
  • 4-Personen-Haushalt: ca. 5000 kWh

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Profilen um Durchschnittswerte handelt, die natürlich von Ihrem individuellen Verbrauchsprofil abweichen können.

Ökostrom-Tarife oft günstiger als herkömmlicher Strom

Immer mehr Verbraucher entscheiden sich bei einem Stromwechsel für Ökostrom, um damit selbst ein Stück weit zum Klimaschutz beizutragen. Ein Stromtarifvergleich zeigt zudem, dass Ökostrom oft garnicht zu teuer ist, wie manch einer denkt. Im Vergleich zum Grundversorgungstarif ist ein "grüner" Stromtarif meist günstiger. Aber: Wer "richtigen" Ökostrom will, sollte beim Stromtarife Vergleich etwas genauer hinschauen, denn es gibt große Unterschiede bei der Erzeugung von Ökostrom.

Spezielle Stromtarife im Vergleich

Neben den Stromtarifen für Privathaushalte und Gewerbekunden gibt es noch einige besondere Tarife. Beispielsweise bekommen Betreiber einer Wärmepumpe vergünstigte Tarife und für Nachtspeicherheizungen - leider nicht mehr so günstige - Nachtstromtarife. Diese Tarife gibt es nicht mehr nur vom örtlichen Versorger, deshalb sollte man auch hier über einen Anbieterwechsel nachdenken. Für den Haushaltsstrom kann man übrigens in dem Fall einen anderen Stromversorger beauftragen. Voraussetzung ist, dass man für die Wärmepumpe oder die Nachtspeicherheizung einen separaten Stromzähler hat.

Tipps zum Stromtarifvergleich
Wärmepumpe

Stromtarife für Wärmepumpen

Für den Betrieb einer Wärmepumpe bieten viele Stromanbieter vergünstige Stromtarife an. Mit dem speziellen Stromtarif ist man zwar an den örtlichen Versorger gebunden, doch für den Haushaltsstrom ist dennoch ein Anbieterwechsel möglich.

Wärmepumpen-Preisvergleich
Nachtstrom

Stromtarife für Nachtspeicherheizungen

Die Stromtarife für Nachtstrom sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich teurer geworden. Zudem haben Nachtstrom-Kunden keine Wechselmöglichkeit. Daher sind Stromheizungen mittlerweile zum Auslaufmodell geworden.

Nachtspeicherstrom