In Planung

Zeitung: Schwimmende Windparks in der Ostsee geplant

Im Seegebiet vor Rügen sollen nach einem Bericht der "Ostsee-Zeitung" die weltweit ersten schwimmenden Windparks errichtet werden. Demnach plane die Arcadis Deutschland AG die Verankerung von insgesamt 150 schwimmenden Windkraft-Inseln der Drei- bis Fünf-Megawatt-Klasse.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Rostock (ddp-nrd) - Die Anlagen sollen anders als stationäre Projekte nicht in den Meeresboden gerammt oder auf tonnenschweren Stahlbetonträgern errichtet werden. Stattdessen sollen sie auf halbtauchenden Schwimmkörpern montiert werden, die mit Schwergewichten verankert würden.

Einer der Vorteile davon sei, dass die Anlagen komplett in einem Hafen gebaut würden und erst danach mit Schleppern in ihr Einsatzgebiet auf See bugsiert werden müssten. Das spare Bau- und Wartungskosten, schreibt das Blatt. Nach einer Pilotanlage, die nach Firmenangaben 2007 in der Lübecker Bucht installiert wird, sollen ab 2009 etwa 30 bis 35 Kilometer nordöstlich von Rügen zwei schwimmenden Windparks verankert werden.