Kompensierung

Zeitung: RWE erwägt Stromzukauf aus dem Ausland

Der Essener Energie-Konzern RWE erwägt wegen der Abschaltung des hessischen Atomkraftwerks Biblis den Zukauf von Strom aus dem Ausland. Wie der Berliner "Tagesspiegel" berichtet, könnte zur Kompensation außerdem auch Energie aus anderen RWE-Kraftwerken herangezogen werden.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - In Hessen werden rechnerisch 60 Prozent der Strombezieher mit Energie aus Biblis versorgt. Das Atomkraftwerk ist bis auf weiteres vollständig vom Netz. Nachdem man bei der planmäßigen Revision von Block A fehlerhaft installierte Schwerlastdübel festgestellte, wurde Block B zur Überprüfung auf ähnliche Montagemängel ebenfalls abgeschaltet.

Weiterführende Links