Entschieden?

Zeitung: RWE baut neues Kraftwerk in Hamm

Mit einer Gruppe von Stadtwerken auch aus dem Ruhrgebiet will der Energieversorger RWE einem Pressebericht zufolge demnächst ein 1500-Megawatt-Steinkohlekraftwerk bauen. Die Standortentscheidung sei zu Gunsten von Hamm gefallen, schreibt die in Essen erscheinende "Westdeutsche Allgemeine Zeitung".

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Essen (ddp-nrw/sm) - Geplant seien zwei Kraftwerksblöcke von jeweils etwa 750 Megawatt, die eine Investition von knapp zwei Milliarden Euro bedeuten. Der Anteil der kommunalen Gruppe liegt bei 23 Prozent und damit unterhalb der Sperrminorität, wie das Blatt berichtet. Drei Prozent davon habe sich die Energie- und Wasserversorgung Mittleres Ruhrgebiet (EWMR) mit den Stadtwerken Bochum, Witten und Herne gesichert.

Weiterführende Links