Neue Sparte

Zeitung: Repower-Chef Vahrenholt wechselt in RWE-Vorstand

Der bisherige Repower-Chef, Fritz Vahrenholt, soll angeblich in den Vorstand des Essener Energieversorgers RWE wechseln. Dort soll er die neu geschaffene Sparte für Erneuerbaren Energien übernehmen, wie die Tageszeitung "Die Welt" (Samstagausgabe) berichtete.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin/Essen (ddp-nrw/sm) - Der Aufsichtsrat der Repower AG hatte am Freitag bekannt gegeben, dass das Gremium den Amtsverzicht Vahrenholts zum 1. Januar akzeptiert hat. Damit wird dem Blatt zufolge der Weg frei in die RWE-Spitze. Die Unternehmen bestätigten den Bericht nicht.

RWE-Chef Jürgen Großmann hatte kurz nach seinem Amtsantritt im Oktober angekündigt, "einen erfahrenen und renommierten" Fachmann an die Spitze der neuen Konzernsparte zu holen. Im neuen RWE-Geschäftsfeld, Arbeitstitel "RWE Neue Energie", sollen ab Januar alle entsprechenden Aktivitäten von Deutschlands zweitgrößtem Energieversorger gebündelt werden. Der Vorstand der neuen Sparte ist gleichberechtigt im Vorstand der RWE-Holding vertreten.