Solarförderung kürzen

Zeitung: Koalition ist sich über Klimapaket einig

Die Große Koalition ist sich Medienberichten zufolge über die Förderung der Solarenergie einig. Die CDU wollte diese stärker kürzen als bislang geplant, mit mäßigen Kürzungen sei die SPD dem Koalitionspartner nun entgegengekommen. Über das Klimapaket soll morgen im Bundestag entschieden werden.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Ulrich Kelberm, Vizevorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, sagte, die "Erfolgsstory der erneuerbaren Energien" werde damit fortgesetzt, berichtet Focus Online. Die Erhöhung des Ökoestrom-Anteils bis 2030 auf 20 Prozent sei damit gesichert. Im Gegenzug zur Kürzung der Solarförderung soll die Windenergie künftig mehr gefördert werden. Auch die Stromerzeugung aus Wasserkraft, Erdwärme sowie die Kraft-Wärme-Kopplung soll künftig zügiger vorangebracht werden.

Neben dem EEG und dem KWK-Gesetz wolle der Bundestag am Freitag über die Regelungen zum Messwesen abstimmen. Mit Hilfe intelligenter Stromzähler sollen Verbraucher ihren Energieverbrauch besser kontrollieren können, um so gezielt Energie zu sparen.