50 Megawatt

Zeitung: In Brandenburg entsteht weltgrößtes Solarkraftwerk

Auf dem Gelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes Lieberose in Südbrandenburg soll nach einem Medienbericht das weltweit größte Solarkraftwerk entstehen. Die Solar Projekt GmbH wolle auf einem mehr als 300 Hektar großen Teil des einstigen Übungsplatzes eine Anlage mit einer Leistung von bis zu 50 Megawatt errichten.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Turnow-Preilack (ddp-lbg/sm) - Allein 142 Hektar würden für die Photovoltaik-Felder benötigt, berichtet die Zeitung "Potsdamer Neueste Nachrichten" (Samstagausgabe). Das hätten der Investor und die Gemeinde Turnow-Preilack bei Peitz bestätigt.

Das derzeit größte Solarfeld steht dem Bericht zufolge auf einem 77 Hektar großen Areal in Arnstein bei Würzburg. Dort produzierten 1400 Solarstromanlagen den Jahresstrom für 4500 Haushalte. Die maximale Leistung liege bei zwölf Megawatt. In der Nähe von Leipzig entstehe derzeit auf 220 Hektar eines früheren Militärflughafens eine 40-Megawatt-Anlage, die Ende 2009 in Betrieb gehen solle.

Das Brandenburger Projekt soll in fünf Abschnitten realisiert werden. Die ersten Bauarbeiten sollen 2008 beginnen, die Fertigstellung ist für 2009 geplant. Die Investitionssumme liege bei 160 bis 180 Millionen Euro, sagte Klaus Hoff vom Investor Solar Projekt der Zeitung. Ein Großteil des Geldes fließe zunächst in die Altlastensanierung auf dem einstigen Militärgelände. Das Areal auf dem mit 28 000 Hektar ehemals größten Truppenübungsplatz in Ostdeutschland ist stark belastet. "Das Grundwasser ist mit Chemikalien verseucht und der Boden voller Munition", sagte der Turnower Bürgermeister Helmut Fries dem Blatt.