Erneuerungen nötig

Zeitung: Fehlerhaftes BP-Heizöl legte Heizungen lahm

Millionen Liter fehlerhaftes Heizöl aus der BP-Raffinerie Gelsenkirchen-Horst haben in mindestens 2500 Haushalten in NRW die Heizungsanlage verstopft und damit stillgelegt. Diese Informationen der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung habe die Deutsche BP AG gestern bestätigt.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Essen (red) - Am 19. Januar sei die Auslieferung aus dieser Raffinerie sofort gestoppt worden, so BP-Sprecher Detlef Brandenburg. Das Lieferstopp wurde bis zum 29. März aufrecht erhalten, "um die Ursache festzustellen". Analysen hätten zwar ergeben, dass die "DIN-Normen eingehalten worden sind", doch schließlich seien "Abweichungen im Aromaten- und Stickstoffgehalt" festgestellt worden. Beide Stoffe unterlagen bisher nicht der Qualitätsprüfung, so der Sprecher.

Betroffen sind laut WAZ vor allem Kunden im Ruhrgebiet mit älteren Tank- und Heizanlagen, die jetzt aufwändig gereinigt oder teilerneuert werden müssen. Von dem fehlerhaften Heizöl sei eine Charge von März 2006 bis Januar 2007 betroffen. BP habe Soforthilfe geleistet, ob die Reparaturen der Anlagen bis Wintereinbruch zu schaffen seien, ließ der BP-Sprecher offen. "Wir arbeiten die ganze Zeit mit Hochdruck."

Weiterführende Links