Schwerpunkt Wasserkraft

Zeitung: EnBW will Ökostrom-Geschaft ausbauen

EnBW will angeblich sein Geschäft mit Ökostrom ausbauen, so sollen mittelfristig mindestens ein Fünftel des Stroms für Privatkunden regenerativ erzeugt werden, wie der Vorstandsvorsitzende Hans-Peter Villis sagte. Derzeit liege der Anteil bei knapp 16 Prozent.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Rom (red) - Dies sagte Villis einem Bericht der Financel Times Deutschland zufolge am Rande der Weltenergiekonferenz in Rom. Konkrete Zahlen zu den geplanten Investitionen nannte er jedoch nicht. Dem Bericht zufolge setze das Unternehmen dabei auf Wasserkraft. Windräder seien ebenfalls eine Option, so die FTD weiter, Solarstrom komme jedoch kaum in Frage.

Der Ausbau von Ökostrom wird durch wirtschaftliche Förderung attraktiv, so dass zunehmend Konzerne auf Windräder, Bioenergie und Wasserkraft setzen. Auch RWE hat angekündigt, mehr in erneuerbare Energien investieren zu wollen. Möglicherweise sollen die Aktivitäten in diesem Bereich in einer neuen Sparte gebündelt werden.

Weiterführende Links
  • Zum Artikel der FTD