Verbrauchermagazin

ZDF-Magazin "WISO": Kein Gaswettbewerb zum 1. April

Heute ab 19.25 wird das ZDF-Verbrauchermagazin WISO über den mangelden Wettbewerb auf dem deutschen Gasmarkt berichten. Wie die Kollegen herausgefunden haben, ist bisher kein Wechsel möglich, da die angestammten Versorger horrende Beistellungspreise von ihren Konkurrenten verlangen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Mainz (red) - Verbraucher haben nicht die Möglichkeit, ab 1. April den Gasversorger zu wechseln, da es derzeit keine Konkurrenten zu den großen überregionalen Energiekonzernen gibt. Das berichtet das ZDF-Wirtschaftsmagazin "WISO" in seiner heutigen Sendung um 19.25 Uhr. Grund sind die hohen Beistellungspreise, die Gaskonzerne von möglichen Konkurrenten verlangen.

E.ON Hanse etwa verlangt laut WISO von Wettbewerbern fast genauso hohe Preise wie von Verbrauchern. Das geht aus einer Gaspreisliste hervor, die "WISO" vorliegt. Für mögliche neue Anbieter lohne sich der Einstieg in den Gasmarkt daher nicht. E.ON Hanse gegenüber WISO: "Aus der Offenlegung unserer Preiskalkulation für die Jahre 2004 und 2005 geht hervor, welchen geringen Spielraum wir selbst bei der Preisgestaltung für die Beistellung haben." Energieexperte Uwe Leprich kritisiert indes die Preiskalkulation des Unternehmens: "Was bisher vorgelegt wurde, ist völlig unzureichend. Was wir wirklich brauchen, die Einzelheiten der Kalkulation, das liegt überhaupt noch nicht vor. Es wird Zeit, dass das an die Öffentlichkeit gelangt."

Weitere Informationen zum Thema gibt es heute ab 19.25 Uhr im ZDF.