Yello: Jetzt wird auch die Telekommunikation gelb

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com
Yello Strom steigt jetzt auch in den Telekommunikationsmarkt ein. Mit der Marke "Yello" bietet die Nr. 1 unter den Newcomern der Strombranche seit heute auch Internet by Call und Prepaid Telefonkarten an. Mit diesen ersten Angeboten startet die Yello Strom GmbH in ein neues Geschäftsfeld.


Nicht nur "gelb, gut und günstig", sondern auch "einfach, schnell und individuell" kann der Verbraucher mit Yello ab sofort das Internet unsicher zu machen: keine Anmeldung, keine Vertragsbindung. Einfach die Zugangsnummer 0191819 im DFÜ im eigenen PC eintragen und schon kann im Internet gesurft werden. Ohne Grundgebühr, ohne Einwahlgebühr und mit sekundengenauer Abrechnung - für 2,9 Pfennig pro Minute.


Mit der Yello Prepaid Telefonkarte wiederum kann der Verbraucher günstig telefonieren. Die internationale Karte ist innerhalb Deutschlands und derzeit in über weiteren 40 Ländern einsetzbar. Der Kunde kauft für 20 DM eine Yello Telefonkarte, wählt sich über einen kostenlose Zugangsnummer ein und wird dann durch ein sprachgesteuertes Menü geführt. Mit der Yello Telefonkarte kann natürlich nicht nur im Fest- sondern auch im Mobilfunknetz telefoniert werden. Unternehmenssprecher Ingo Bücher: "Mit diesen verbraucherfreundlichen Produkten haben wir den ersten kleinen Schritt in den Telekommunikationsmarkt gewagt. Natürlich werden unter der Marke Yello weitere Produkte und Dienstleistungen folgen. Dann werden aus kleinen Schritten große Sprünge."


Der Yello Internet by Call Zugang kann direkt über die Internetadresse www.yellostrom.de kostenlos geladen werden. Die Yello Prepaid Cards sind ebenso im Internet und in vielen Yello-Partnershops erhältlich.