Gold für Dauerbrenner

WSW suchen dienstälteste Heizung Wuppertals

Bis 1. November müssen Heizungsanlagen, die nicht mehr der Bundes-Immissionsschutzverordnung entsprechen, ausgetauscht werden. Wer in Wuppertal wohnt, eine alte Heizungsanlage und ein bisschen Glück hat, kann bis Mitte Juli ein Foto einschicken und eine nagelneue Anlage gewinnen.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Wuppertal (red) - Unter dem Motto "Gold für Dauerbrenner" suchen die Wuppertaler Stadtwerke und die Energieagentur NRW den ältesten aktiven Heizkessel Wuppertals. Bis 15. Juli 2004 können Hauseigentümer ihr "altes Schätzchen" ins Rennen schicken. Die WSW verlosen unter allen Teilnehmern vier moderne Heizkessel von führenden Herstellern. Die beiden ältesten Anlagen werden mit Preisen im Wert von je 2500 Euro prämiert.

"Die Aufmerksamkeit auf den akuten Handlungsbedarf lenken und Lösungen anbieten", formuliert Dr. Hermann Janning das Ziel der Aktion für WSW. Hintergrund ist die gesetzliche Forderung der Bundesimmissionsschutzverordnung BImSchV, bis 1. November 2004 umweltschädliche Heizkessel durch moderne Technologie zu ersetzen. Um den Umstieg auf effiziente Heiztechnologien leicht zu machen, bieten die WSW zwei Leisungspakete für Heizungserneuerung an, die von der Finanzierung der neuen Anlage bis zur Installation und Wartung alle benötigten Leistungen beinhalten.

Weiterführende Links