Ausweitung

WPD: Energie-Emissionshaus verstärkt Solar-Fokus

Nachdem der Schwerpunkt der Unternehmensaktivitäten im Bereich der Windenergie lag, erschließt die Bremer WPD für sich nun den Solarmarkt. Neben einem Projekt in Süddeutschland ist auch ein südeuropäischer Solarpark im Gespräch.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Bremen (red) - Bis heute hat die WPD-Gruppe Projekte mit einer Gesamtinvestition von rund 1,2 Milliarden Euro emittiert – schwerpunktmäßig im Bereich der Windenergie. Daher sieht WPD-Vorstand Dr. Gernot Blanke sein Unternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien gut aufgestellt. " Nunmehr gilt der klare Fokus dem Ausbau unserer Solar-Sparte. Mittelfristig wollen wir auch in diesem Segment die Marktführerschaft aus dem Windbereich bestätigen", so Dr. Blanke.

"Mit dem aktuellen Projekt, dem Solarpark Süddeutschland VI, haben wir eine lukrative Beteiligungsmöglichkeit im Markt. Für die beiden kommenden Jahre haben wir bereits eine gefüllte Projekt-Pipeline, für die wir sehr gute Realisierungs-Chancen sehen", ergänzt Martin Gromus, Geschäftsführer der WPD Solare Energien GmbH. Neben dem positiven Trend auf dem deutschen Solar-Markt erwartet die WPD starke Entwicklungssprünge auf den internationalen Märkten.