Fragen zu Klima- und Strukturwandel

Woidke eröffnet IBA-Themenjahr "Energieland Lausitz"

Die Internationale Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land startet in ihr Themenjahr "Energieland Lausitz". Umweltminister Dietmar Woidke (SPD) wird heute Abend als Schirmherr das Themenjahr und eine gleichnamige Ausstellung auf den IBA-Terrassen in Großräschen eröffnen, wie die IBA letzte Woche ankündigte.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Großräschen (ddp-lbg/sm) - Bis Ende des Jahres werde die Lausitz auf zahlreichen Fach- und Kulturveranstaltungen als traditionsreiche und innovative Energieregion präsentiert. Die Ausstellung "Energieland Lausitz" beschäftige sich mit Fragen des globalen Klimawandels und des Strukturwandels in der Lausitz, heißt es weiter. Dabei gehe es um den Energie-Mix der Zukunft, die umweltfreundlichere Nutzung von Braunkohle und darum, wie die Lausitz vom Zukunftsmarkt regenerativer Energien profitieren kann. Ergänzt werde die Ausstellung durch persönliche Ansichten von Menschen aus der Region zu diesen Themen.

Zu den ersten Besuchern werden auch gut 100 Experten aus ganz Deutschland gehören, die am 19. April zu einer Fachtagung des Bundesumweltministeriums in Großräschen erwartet werden. Thema ist die Akzeptanz von erneuerbaren Energien in der Gesellschaft. Die Ausstellung auf den IBA-Terrassen ist den Angaben zufolge bis zum Jahresende täglich außer montags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.