In Berlin

Wirtschaftssenator rechnet mit steigenden Strompreisen

Noch immer ist unklar, ob und wenn ja, wann der Berliner Stromversorger Vattenfall die Strompreise in der Hauptstadt anheben wird. Zum Januar bleiben sie zunächst stabil, so viel ist klar. Aber auch der Berliner Wirtschaftssenator Wolf rechnet damit, dass Energie in der Hauptstadt im nächsten Jahr teurer wird.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (ddp-bln/sm) - Der Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei.PDS) rechnet im kommenden Jahr mit steigenden Strompreisen in der Hauptstadt. Er halte es für sehr wahrscheinlich, dass das Unternehmen Vattenfall im nächsten Jahr einen Antrag auf Tariferhöhung stellen wird, sagte Wolf der "Berliner Zeitung" (Freitagausgabe).

Dieser Antrag werde sehr genau geprüft, sagte er. Er könne Vattenfall nur empfehlen, sich anzusehen, was in anderen Bundesländern derzeit passiere, fügte Wolf im Hinblick auf Länder wie Hessen hinzu, wo Tariferhöhungen nicht genehmigt wurden.