4 Millionen Euro-Projekt

WindWelt baut Windkraftanlagen in Niedersachsen

Die beiden Anlagen verfügen gemeinsam über eine Kapazität von 3,6 Megawatt und sollen im November dieses Jahres ans Netz gehen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Bonner WindWelt AG baut in Twistringen in Niedersachsen zwei Windkraftanlagen vom Typ E 66 mit einer Kapazität von je 1,8 Megawatt und einer Nabenhöhe von je 85 Metern. Die beiden regenerativen Energieanlagen stammen aus dem Hause des weltweit führenden WKA-Herstellers Enercon GmbH, Aurich. Die Bauarbeiten werden im Spätsommer abgeschlossen sein; im November sollen die Anlagen dann ans Stromnetz angeschlossen werden.

Die WindWelt AG hat das schlüsselfertige Projekt von der Westwind Projektierungs GmbH & Co. KG erworben. Das gesamte Projektierungsvolumen liegt im Bereich von über 4 Millionen Euro. Entsprechend ihrer Geschäftsstrategie wird die WindWelt AG den erzeugten Öko-Strom in das öffentliche Netz einspeisen und je Kilowattstunde die gesetzlich garantierte Vergütung von mindestens 17,8 Pfennigen erhalten - 20 Jahre lang.