Nicht umweltfreundlich

Windkraftbetreiber lehnen Bau des Steinkohlekraftwerks Lubmin ab

Gegen den Bau des geplanten Steinkohlekraftwerks in Lubmin hat sich der Landesverband Windenergie ausgesprochen. Das Projekt passe nicht zu den Zielen einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Energieversorgung in Mecklenburg-Vorpommern, sagte Verbandschef Andreas Jesse.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Rostock (ddp-nrd/sm) - Zwar gehörten in den nächsten Jahren auch fossile Brennstoffe zum angestrebten Energiemix. Doch sollte dabei vor allem auf effiziente Gas- und Dampfkraftwerke gesetzt werden, die später schrittweise auf Biogas umgestellt werden könnten.

Jesse verwies darauf, dass die Windkraftanlagen ein Drittel des Stromverbrauchs in Mecklenburg-Vorpommern produzieren. "In nur wenigen Jahren könnte die Windkraft mehr als 50 Prozent des Stromverbrauchs erzeugen, wenn die Politik die richtigen Weichen stellt."

Gegen das Steinkohlekraftwerk spreche auch, dass die Abwärme vor Ort nicht sinnvoll genutzt werde. Zudem würden Leitungskapazitäten in der Hochspannungsebene blockiert, die für die Abführung des Windstroms in den Süden notwendig seien.