Pläne

Windkraft im Ländle: Klageflut befürchtet

Beim beabsichtigten Ausbau der Windkraft in Baden-Württemberg befürchten die Landkreise eine Klageflut und pochen auf gerichtsfeste Genehmigungsverfahren. Vor allem die Einzelfallabwägung könnte die Landkreise überfordern. Die Kreise fordern eine Ausweitung der Vorranggebiete.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Stuttgart (dapd/red) - Landkreistagspräsident Helmut Jahn forderte am Montag in Stuttgart, Genehmigungen für Windkraft weiterhin bereits auf regionalplanerischer Ebene und nicht auf kommunaler Ebene zu erteilten.

Prüfung in vielen Einzelfällen befürchtet

Nach dem Willen des Verkehrsministeriums sollen die Kommunen künftig auch Windkraft Anlagen an Standorten prüfen, die nicht in einem sogenannten Vorranggebiet liegen. Die Landkreise sehen sich mit einer solchen Einzelfallabwägung überfordert und befürchten eine Flut von Klagen. Sie fordern stattdessen eine Ausweitung der Regionalpläne, in denen die Vorranggebiete für Windkraft Anlagen festgelegt sind.