Wieder zugelegt

Windenergie war 2009 wieder auf Wachstumskurs

Die Windenergiebranche hat im Krisenjahr 2009 auf dem deutschen Markt erstmals nach zwei Jahren Stagnation wieder zulegen können, so wurden Windräder mit knapp 2000 MW neu gebaut. Für die Zukunft setzt die Branche auf Offshore-Windenergie sowie die Erneuerung alter Anlagen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (afp/ddp/red) - Demnach sind 2009 in Deutschland 952 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 1.917 Megawatt neu installiert worden, wie der Bundesverband WindEnergie (BWE) und der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA Power Systems) am Mittwoch in Berlin mitteilten.

Branche setzt nun auf Erneuerung und Offshore-Anlagen

In den vergangenen beiden Jahren war der Zuwachs niedriger ausgefallen, trotzdem liegt er auch 2009 noch deutlich unter den Rekorden der Jahre 2001 bis 2003. Die Windenergiebranche richtet ihre Hoffnung nun auf große Windanlagen vor den Küsten Deutschlands. Zwar gingen 2009 sogenannte Offshore-Anlagen mit einer Leistung von nur 60 Megawatt ans Netz, doch sei damit der "Startschuss" für diese Technologie gefallen, erklärten BWE und VDMA.

Hoffnung setzen die Windanlagenbauer auch auf die Erneuerung alter Anlagen, das sogenannte Repowering. Moderne Windräder erzeugen deutlich mehr Strom als viele alte Anlagen, weshalb sich der Austausch oft durchaus lohnen kann. 2009 wurden bereits Anlagen mit einer Leistung von 136 Megawatt erneuert, mehr als fünfmal so viel wie im Jahr zuvor. "Im Repowering steckt in den kommenden Jahren viel Potenzial für die Windenergie in Deutschland", erklärte BWE-Präsident Hermann Albers.

Windenergie legt inChina kräftig zu

Entgegen allen Befürchtungen habe es 2009 auch auf dem Weltmarkt ein Wachstum im Windenergiebereich gegeben. Der stärkste Markt weltweit sei China mit etwa 10 000 bis 12 000 MW neu installierter Leistung gegenüber 6300 MW in 2008. Auch der US-Markt habe sich mit einer neu installierten Leistung von 9900 MW in 2009 gegenüber 8400 MW in 2008 positiver als zunächst vorhergesagt entwickelt.

Als größtes Hemmnis für den weiteren Ausbau der Windenergie auf den Hauptmärkten benannten die Verbandsvertreter die ungenügenden Kapazitäten der Stromnetze, um den Strom zu den Verbrauchern in die Ballungsräume zu transportieren.

Quelle: AFP