"Wind 7 Aktiengesellschaft" blickt zuversichtlich in die Zukunft

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
"Die Wind 7 Aktiengesellschaft", gegründet von sieben renommierten Planungsbüros für Windkraftprojekte im September 1999 während der weltweit größten Windmesse in Husum, startet jetzt in eine vielversprechende Zukunft. Die Handelsregistereintragung der Gründung wurde bereits Ende Oktober 1999 beim Amtsgericht Eckernförde vollzogen. Büroräume konnten im Technik- und Ökologiezentrum in Eckernförde angemietet werden. Zur Finanzierung der Startphase wurde aus dem Kreise der Gründer eine Kapitalerhöhung auf 420.000 Euro durchgeführt. Die Eintragung im Handelsregister erfolgte am 21.01.2000. Somit ist das Unternehmen mit einer soliden finanziellen Basis ausgestattet.


Eine ursprünglich bereits für Ende `99 geplante öffentliche Kapitalerhöhung war zunächst aufgrund der politischen Unsicherheiten um das Stromeinspeisegesetz aufgeschoben worden. Nachdem das Erneuerbare-Energien-Gesetz in Berlin vom Deutschen Bundestag verabschiedet wurde, ist für den Betrieb von Windkraftanlagen in Deutschland endlich die erforderliche Planungssicherheit gegeben. Derzeit arbeitet das Unternehmen mit Hochdruck an der Fertigstellung eines Emissionsprospektes. Bereits in wenigen Wochen soll ein Beschluss für eine Kapitalerhöhung um bis zu fünf Millionen Euro gefasst werden. Noch im ersten Halbjahr 2000 werden die neuen Aktien dann einer breiten Öffentlichkeit zur Zeichnung angeboten. Mit den finanziellen Mitteln werden anschließend unverzüglich Projekte eingekauft. Die ersten Anlagen sollen möglichst noch im zweiten Halbjahr 2000 ans Netz gehen.