Willkommen im Club

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Neben der Clubkarte fürs Sonnenstudio, Fitnesscenter oder Urlaubsdomizil können sich die Kunden der Hamburgischen Electricitätswerke (HEW) demnächst auch eine Strom-Clubkarte in die Brieftasche stecken. Denn das Energieunternehmen wartet jetzt mit einem nagelneuen Clubsystem auf. Marion Klimmer vom HEW-Card-Team sagte dazu im Hamburger Abendblatt: "Unser System funktioniert ähnlich wie Miles & More von der Lufthansa. Der Kunde kann bei uns oder unseren Kooperationspartnern Punkte sammeln. Für eine bestimmte Anzahl von Punkten und eine Zuzahlung gibt es Prämien".


Die Marschrichtung der HEW ist klar: "Auf eine Werbe- oder Preisschlacht wollen wir uns vor allem auch im Hinblick auf die bislang nicht gerade hohe Wechselbereitschaft der Kunden nicht einlassen", sagte HEW-Vorstand Hans-Joachim Reh. Deshalb der Club, in den die HEW pro Jahr sieben Millionen Mark investieren. Jeder Haushalt bekommt eine HEW-Card, egal ob es sich um eine Familie oder eine Wohngemeinschaft handelt. Mit der Karte kann bei Kooperationspartnern entweder mit Sonderkonditionen eingekauft oder es können Punkte gesammelt werden. Als Partner stehen schon die Bäckereikette "Dat Backhus", die BfG-Bank die Versicherungen Volksfürsorge und Hanse Merkur, Karstadt Reisen und Avis fest. Zudem wurde eine Zusammenarbeit mit Brinkmann, Thevs und Hamburger Theatern wie Schmidt oder Tivoli und Hagenbeck angekündigt.


Jeder Kunde bekommt pro Jahr von den HEW automatisch 3000 Bonuspunkte gutgeschrieben. Die Prämien fangen bei 3100 Punkten an.