Zertifikatehandel

Wie grün ist der Münchner Ökostrom?

Der Ökostromtarif M-Ökostrom der Münchner Stadtwerke steht bei Umweltorganisationen in der Kritik. Für Greenpeace oder den Naturschutzbund Bayern ist der Tarif nicht "grün" genug. Zentraler Kritikpunkt: Zertifikate, die es erlauben, herkömmlichen Strom als Ökostrom zu klassifizieren.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

München (red) - Bisher ist dies bei den Münchner Stadtwerken allerdings noch nicht Praxis. Laut einem Bericht der Süddeutschen kommt im Moment noch der komplette Strom für den M-Ökostrom aus eigenen Wasserkraftwerken der Stadtwerke.

Der Handel mit Ökostrom-Zertifikaten

Allerdings gibt Stadtwerke-Chef Kurt Mühlhäuser zu, dass bei steigender Nachfrage möglicherweise Grünstromzertifikate zugekauft werden müssen. Das RECS-System (Renewable Energy Certificate System) ist durchaus verbreitet, es wird auf diese Weise nicht der physikalische Strom, sondern nur dessen Umweltnutzen gehandelt. Der Strom, der derart zertifiziert verkauft wird, wurde also nicht unbedingt regenerativ erzeugt. Stromanbieter können so auch Strom aus Kohle- oder Atomkraftwerken einkaufen. Werden dazu RECS-Zertifikate erworben, kann dieser Strom als Ökostrom angeboten werden.

Es gibt verschiedene Gütesiegel für Ökostrom, die strengere Kriterien anlegen als das RECS-System. Das strengste unter ihnen ist das Grüner Strom Label. "Falsch ist der Weg über die Zertifikate dann, wenn man selbst nicht in erneuerbare Energien investiert, also gar keine eigene Initiative zeigt," so der Stadtwerke-Chef.

Wichtig: das Engagement für erneuerbare Energien

Immerhin engagieren sich die Münchner Stadtwerke aber auch selbst für den Ausbau erneuerbarer Energien, was keine Bedingung bei der Zertifizierung von Ökostrom über das RECS-System ist. Laut Angaben der Süddeutschen wollen die SWM bis 2025 mehr als neun Milliarden in den eigenen Ausbau der erneuerbaren Energien investieren. Zudem gibt es den Ökostrom-Tarif M-Ökostrom aktiv, bei dem der Aufschlag, den der Kunde zahlt, in den Ausbau erneuerbarer Energien investiert wird.