And the winner is...

Wettbewerb "Klimaschutz und Klassenkasse 2003": 24 Schulen ausgezeichnet

Über 100 Schulen aus Nordrhein-Westfalen hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt. Alle Schulen haben in besonderer Weise Energiesparprojekte verwirklicht. Die Aktionen der am Wettbewerb beteiligten Schulen sorgten insgesamt etwa für eine Ersparnis von 200 Tonnen Kohlendioxid, von 13 Millionen Liter Wasser, von über fünf Millionen Kilowattstunden für Wärme und über 700 000 Kilowattstunden für Strom.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Die Entscheidungen sind gefallen, die Sieger des vom nordrhein-westfälischen Energieministeriums und der Energieagentur NRW initiierten landesweiten Wettbewerbs "Klimaschutz und Klassenkasse" stehen fest. Umweltminister Dr. Axel Horstmann übergab heute an fast 400 "Energieagentinnen" und "Energieagenten" der Schulen im Filmpark Warner Bros. Movie World Park in Bottrop Geldpreise im Wert von 5000 Euro und die insgesamt 24 Sieger-Urkunden in sieben Kategorien, mit denen die Schulen zur "EnergieSchule 2003" gekürt wurden.

"Es ist beeindruckend, mit welcher Professionalität so manche Schule heute Energie-Einsparpotenziale nutzt", erklärte Prof. Dr. Norbert Hüttenhölscher, Jury-Mitglied und Leiter der Energieagentur NRW. Nach der Preisverleihung waren die rund 400 Schülerinnen, Schüler und Lehrer zu einem Tag bei Warner Bros. Movie World in Bottrop-Kirchhellen eingeladen.

Unter dem Motto "Energie auf den Stundenplan!" bietet die Energieagentur NRW seit Mitte des Jahres einen erweiterten Service für Schulen an. Dazu gehörten kostenlose Solar-Beratungen, Weiterbildungen für Schulleiter, Lehrkräfte und Hausmeister sowie ein reichhaltiges Informationsangebot.