Outperform

WestLB stuft RWE und E.ON hoch

Die positiven Nachrichten der letzten Tage haben dazu geführt, dass die Analysten der WestLB die Aktien der beiden größten deutschen Energiekonzerne RWE und E.ON von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft haben. Die Gaspreise seien angemessen und der Regulierer werde auch weniger Einfluss haben als befürchtet.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp/sm) - Die Analysten der WestLB haben die Aktien der Energiekonzerne RWE und E.ON jeweils von "Neutral" auf "Outperform" hoch gestuft. Befürchtungen, wonach die Gewinnspannen der beiden Konzerne gefährdet seien, dürften durch die zuletzt positiven Nachrichten langsam abklingen, erklärten die Experten gestern in Düsseldorf.

Die Untersuchung des Bundeskartellamts wegen überhöhter Preise habe ergeben, dass die Gaspreise der großen Anbieter angemessen seien. Auch die Einführung einer Regulierung der Branche in Deutschland sollte weniger Einfluss haben als ursprünglich angenommen, heißt es weiter.

Darüber hinaus zeichne sich ein günstiger Trend hinsichtlich der Strompreise im Handel mit Großkunden ab. Das Kursziel für E.ON erhöhten die Analysten von 68 auf 70 Euro, das von RWE von 47 auf 50 Euro. An der Börse gaben E.ON gestern Nachmittag um 0,5 Prozent auf 66,99 Euro nach, RWE zogen um 0,1 Prozent auf 47,25 Euro an.