Energiegewinnung

Westfälische Stadt presst Herbstlaub zu Briketts

Mit dem Laub von Bäumen, das jeden Herbst in Städten anfällt, können Kommunen Energie gewinnen und viel Geld sparen. Dies hat die Stadt Ibbenbüren, die Laub zu Briketts verpressen lässt, vorgemacht, wie das Magazin "GEO" in seiner Februarausgabe berichtet. Die Ergebnisse sind nicht zu verachten, außerdem entfallen die Entsorgungskosten für das Laub.

Schornstein© kexchen / Fotolia.com

Hamburg (AFP/red) - Die Ausbeute des Pilotversuchs ist demnach beträchtlich: Jedes Kilogramm gepresstes Laub ergibt fünf Kilowattstunden Energie. Mit dem gesamten Laub der Stadt, etwa 500 Tonnen, könnten über 800 Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgt werden. Bislang kostet die Laubentsorgung die Kommune demnach 40.000 Euro - ohne jeden Nutzen.

Quelle: AFP