Kultursponsoring

Wesertal ist für den höchsten deutschen Kommunikationspreis nominiert

And the winner is... Die Elektrizitätswerke Wesertal werden am 12. September in Frankfurt für ihr Kultursponsoring des Musicals "Rats" ausgezeichnet. Ob sie allerdings den "Deutschen PR Preis" in Gold, Silber oder Bronze bekommen, ist noch unklar. Das Musical ist eine moderne, rockige Interpretation der Rattenfängersage und wird kostenlos aufgeführt.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamelner und ihre Gäste wissen es schon lange: Das Rattenfänger-Musical "Rats" ist preisverdächtig. Jetzt wurde das vorbildliche Kultursponsoring des regionalen Energieversorgers Wesertal - neben den Stadtwerken Hameln seit 2001 der Hauptsponsor von "Rats"- ausgezeichnet.

Das seinerzeit unter Federführung von Wesertal entwickelte Konzept zum Sponsoring von "Rats" ist nominiert für den "Deutschen PR Preis 2002" im Bereich Sponsoring. Damit ist Wesertal unter "den ersten drei" des bundesweiten Wettbewerbs. Ob Wesertal mit dem "Deutschen PR Preis" in Gold, Silber oder Bronze ausgezeichnet wird, entscheidet sich auf der Galaveranstaltung am 12. September 2002 in Frankfurt am Main. "Wir freuen uns sehr, dass unser Engagement für das Musical in dieser Form geehrt wird und im bundesweiten Vergleich ein herausragendes Beispiel für Kommunikationsgestaltung darstellt", so Henning Probst, Geschäftsführer von Wesertal.

Das Musical "Rats" - veranstaltet vom Verkehrsverein Hameln - ist eine moderne, rockige Interpretation der Rattenfängersage und Deutschlands einziges Musical, das für Besucher kostenlos aufgeführt wird. Der "Deutsche PR Preis" ist die höchste Auszeichnung für Kommunikationsmanagement und Public Relations in Deutschland. Er wird seit 1970 von der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) verliehen. In diesem Jahr findet die Verleihung erstmals gemeinsam mit dem F.A.Z.-Institut statt.