Personalie

Wechsel im Aufsichtsrat der Stadtwerke Hannover

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Hannover hat zwei neue Mitglieder: Für den in den Ruhestand tretenden Thüga-Chef Dr. Dieter Nagel wird zukünftig sein Nachfolger Bernd Rudolph die Aufgaben wahrnehmen und der Oberbürgermeister von Hannover, Dr. Herbert Schmalstieg, wird durch Stadtrat Hans Mönninghoff ersetzt.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Dr. Dieter Nagel, Vorstandsvorsitzender der Thüga AG, scheidet nach neun Jahren aus dem Aufsichtsrat der Stadtwerke Hannover aus. Zudem gibt der 63-Jährige seinen Vorstandssitz bei der Thüga auf und tritt in den Ruhestand. Nagel hatte am 7. Juli 1994 erstmals an einer Aufsichtsratssitzung der Stadtwerke Hannover AG teilgenommen, zuvor hatte die Thüga eine zwölfprozentige Beteiligung am hannoverschen Energieversorger erworben.

Die Thüga AG schlägt für die verbleibende Amtszeit als Nagels Nachfolger Bernd Rudolph, Mitglied des Vorstandes der Thüga AG, vor. In der Hauptversammlung am 21. Juli 2003 stellt er sich in Hannover zur Wahl.

Auch Dr. Herbert Schmalstieg (SPD), Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, verlässt den Aufsichtsrat der Stadtwerke Hannover. Er war am 17. Januar 2002 in den Aufsichtsrat der Stadtwerke gewählt worden. Für ihn rückt Hans Mönninghoff, erster Stadtrat und Umweltdezernent der Landeshauptstadt Hannover, nach.