Potenziale nutzen

Warnemünde soll Offshore-Zentrum werden

Der Gesellschaft gehören Vertreter der Windanlagenindustrie, Planungsunternehmen, maritimer Fertigungs-, Logistik- und Zulieferunternehmen an. Die industriellen Partner könnten nach der Entwicklungsphase in einem Firmenbund als komplette Anbieter und Generalauftragnehmer fertige Lösungen mit einheitlicher Gewährleistung bereitstellen.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

In Rostock wurde heute die Offshore Technologie Projektentwicklungsgesellschaft mbH Mecklenburg-Vorpommern gegründet. "Wir wollen die Potenziale im Bereich Offshore-Windenergie nutzen. Rostock ist für die Entwicklung und Entstehung einer Offshore-Industrie ein hervorragender Standort. Wir unterstützen und fördert diese Entwicklung", erläuterte der Wirtschaftsstaatsekretär des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern Reinhard Meyer bei der Gründungsveranstaltung.

"Ziel ist die Entwicklung und Produktion kompletter Windparks in Warnemünde. In der Endstufe könnten bei einer solchen Industrie mehrere hundert Arbeitsplätze entstehen", führte Meyer aus. Der Gesellschaft gehören Vertreter der Windanlagenindustrie, Planungsunternehmen, maritimer Fertigungs-, Logistik- und Zulieferunternehmen an. Die industriellen Partner könnten nach der Entwicklungsphase in einem Firmenbund als komplette Anbieter und Generalauftragnehmer vom Fundament über Türme, Konvertlösungen, Transport und Installation bis zur Kabelverlegung fertige Lösungen mit einheitlicher Gewährleistung bereitstellen.