Expertenpool

Wärmepumpen-Marktplatz NRW ist erfolgreich

Um Bürger in Nordrhein-Westfalen von der Nutzung der Umweltwärme zu überzeugen, wurde im Jahre 2000 vom Land und der Wirtschaft der Wärmepumpen-Marktplatz NRW gegründet. Mittlerweile seien dort über 115 Partner Mitglieder, ein bundesweiter Rekordpool an Experten für die Nutzung der Umweltwärme.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - "Steigende Energiepreise sind besonders bei den sprunghaft ansteigenden Heizkosten für alle Bürger schmerzhaft spürbar", so Dr. Frank-Michael Baumann, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW. Mit Wärmepumpen jedoch könnten die Heizkosten um rund 50 Prozent gesenkt werden, da die Wärmepumpe größtenteils Umweltwärme als Energiequelle nutzt. "Lediglich für den Antrieb benötigt die Wärmepumpe Strom - und das in sehr geringem Maß, bezogen auf die Energiemenge, die für ein warmes Zuhause sorgt", sagt Baumann weiter.

Der aktuelle "Marktführer Wärmepumpen-Marktplatz NRW" informiert über die Wärmepumpe, ihr Umfeld und über ihre vorteilhafte Anwendung. Darüber hinaus stellen sich in der Broschüre die mehr als 115 kompetenten Partner vor, die gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW diese Plattform tragen. Die Broschüre "Planungsleitfaden Wärmepumpen NRW" für Planer und Architekten und die Broschüre "Wärmepumpen Leitfaden für die Wohnungswirtschaft" ergänzen das kostenlose Informationsangebot.

Weiterführende Links