Bilanz

Wachstumskurs: Stadtwerke Halle steigern Umsatz

Die Stadtwerke Halle erzielten nach eigenen Angaben 2007 mit 421,4 Millionen Euro einen Umsatzrekord. Der Anstieg um 2,1 Prozent im Vergleich zu 2006 sei vor allem auf Wachstum im überregionalen Stromverkauf und auf Entwicklungen im Dienstleistungsbereich zurückzuführen.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Halle (ddp-lsa/sm) - 10,5 Millionen Euro konnte der kommunale Konzernverbund, zu dem unter anderem die Energieversorgung Halle, die Stadtwirtschaft und die Hallesche Wasser- und Abwasser GmbH gehören, an die Stadt als Gesellschafter abführen.

Im Geschäftsfeld Energie setzte das Unternehmen allein durch den Stromabsatz außerhalb von Halle 54 Millionen Euro um. Inzwischen zählten mehr als 600 auswärtige Betriebe und Einrichtungen zu den Kunden. In diesem Zweig stieg der Absatz binnen eines Jahres um zehn Prozent auf 528 Gigawattstunden.

Die Stadtwerke beschäftigten 1542 Mitarbeiter und 119 Lehrlinge. Im vergangenen Jahr wurden 66,2 Millionen Euro investiert. Für das laufende Jahr kündigte Wilfried Klose, Vorsitzende der Geschäftsführung der Stadtwerke Halle GmbH, den Bau eines Stellplatzes für sogenannte 40-Fuß-Container im Hafen von Halle an, der sich den Angaben zufolge zu einem wichtigen Umschlagplatz zwischen Lkw und Bahn entwickelt habe.

Trotz gestiegener Kosten wollen die Stadtwerke im laufenden Jahr die Preise für Strom, Müllentsorgung sowie Wasser und Abwasser stabil halten. Die Gaspreiserhöhung zum 1. August um 14 Prozent sei aber unumgänglich, sagte der Klose.