Veranstaltungshinweis

VWEW informiert über Windkraft und Netzintegration

Der VWEW-Infotag informiert über den aktuellen Stand der Forschung von Windenergieanlagen. Dabei wird unter anderem auch auf die hohen Leistungen, insbesondere von Offshore-Anlagen, und der damit erforderliche Netzausbau thematisiert. Die Veranstaltung findet am 17. Oktober in Hamburg statt.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Frankfurt/Main (red) - Der VWEW Energieverlag veranstaltet am 17. Oktober in Hamburg einen Informationstag mit dem Titel "Windkraft und Netzintegration". Dieser informiert über den aktuellen Stand der Entwicklung und Forschung von Windenergieanlagen, insbesondere von Offshore-Anlagen. Darüber hinaus geht es um die Einspeisung und Netzintegration. Die Teilnehmern haben genügend Zeit zu Gesprächen und Diskussionen mit Fachleuten.

Zielgruppe der Veranstaltung sind Bereichs- und Abteilungsleiter sowie führende Mitarbeiter aus den Bereichen Netzorganisation, Netzanschluss und Netzintegration von Windenergieanlagen (WEA) von kommunalen und regionalen Energieversorgungs- und Verbundunternehmen, Mitarbeiter von Herstellerunternehmen von WEA und deren Komponenten und WEA-Betreibergesellschaften. Die Teilnahmegebühr beträgt 680 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Aus der Veranstaltungsbeschreibung:

Die deutsche Windkraftwirtschaft befindet sich derzeit in einer Konsolidierungsphase. Das Re-Powering, die Planung der großen Windparks in Nord- und Ostsee und deren ökonomisch und ökologisch sinnvolle Einbindung in die elektrischen Versorgungsnetze stehen im Vordergrund der Diskussionen. Mit der rasanten wirtschaftlichen Entwicklung geht ein nicht minder rasanter technischer Fortschritt einher.

Dieser Zusammenhang bringt die Netzbetreiber zunehmend in Bedrängnis und stellt sie vor neue Herausforderungen. Die Konzentration hoher Einspeiseleistungen in Verbindung mit einer hohen Ausbaugeschwindigkeit macht einen aufwändigen Netzausbau erforderlich. Die hohen Leistungen, insbesondere von Offshore-Anlagen, müssen über große Strecken transportiert werden, weshalb über andere Übertragungstechniken wie Gleichstromverbindungen, spezielle HGÜ-Konverterstationen etc. nachgedacht werden muss. Oftmals wird der Offshore-Ausbau durch die ungeklärten Höchstspannungsanbindungen der Standorte behindert.

Zusätzlich müssen sich die Netzbetreiber mit einem veränderten dynamischen Systemverhalten des Verbundnetzes auseinandersetzen. Die Windkraftwerke verhalten sich grundlegend anders als konventionelle Kraftwerke, die zunehmend durch die Windenergie verdrängt werden. Aspekte wie Regelfähigkeit, Spannungshaltung, Kurzschlussleistung und Netzstabilität müssen betrachtet werden, um die Netzsicherheit, im Interesse aller, nicht zu gefährden.

Der VWEW-Infotag setzt sich mit diesen Themen auseinander, informiert mit kompetenten Referenten aus der Praxis über den derzeitigen Stand in den Bereichen Entwicklung und Forschung, Einspeisung und EEG, Technik und Netzintegration und gibt Gelegenheit zu ausführlichen Gesprächen und Diskussionen mit Fachleuten.

Weiterführende Links