Veranstaltungshinweis

VWEW-Fachtagung zu Areal- und Objektnetzen

Auf der Fachtagung mit dem Titel "Energieerzeugung und Energieverbrauch in Areal- und Objektnetzen" werden die Auswirkungen des weit reichenden Meseberger Energie- und Klimaprogramms der Bundesregierung in Unternehmen diskutiert. Sie findet am 25. Oktober in Berlin statt.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Veranstalter wollen den künftigen Handlungs- und Entscheidungsbedarf für die sachgerechten Weichenstellungen bei Energieerzeugung und bei Energieverbrauch in Areal- und Objektnetzen in Ihrem Unternehmen sichtbar machen.

Die Veranstaltung beleuchtet die Auswirkungen des EnWG, des Emissionshandelsrechts, des EEG, des KWKG sowie des Energiesteuerrechts auf die Energieversorgung und den Energieverbrauch in Areal- und Objektnetzen.

Während der Wettbewerb im Gasbereich und die Anreizregulierung mit Kostenauswirkungen auch auf Ihr Unternehmen noch in den Kinderschuhen steckt, entstehen durch die Novellierungen des EEG und des KWKG weitere Aufgaben und Herausforderungen für Ihr Unternehmen. Hingewiesen sei nur auf die Änderungsabsichten hinsichtlich des EEG-Kostenwälzungsmechanismus und die Überlegungen, künftig auch den eigenerzeugten und eigenverbrauchten Storm in den EEG-Kostenwälzungsmechanismus einzubeziehen, statt sinnvollerweise den Energieverbrauch des in Objekt- und Arealnetzen erzeugten KWK-Stroms insgesamt von EEG-Umlagekosten freizustellen.

Auch im Bereich des Emissionshandels sind Sie gefordert; hier hat der Gesetzgeber am 22.6.2007 mit dem Zuteilungsgesetz 2012 (ZuG 2012) die Grundlage für die 2. Handelsperiode des CO2-Handels geschaffen. Hingewiesen sei auch noch auf den Wärmebereich, für den es nun zeitnah entsprechend des Energie- und Klimaprogrammes der Bundesregierung ein Erneuerbare Energie-Wärmegesetz geben wird.

Zielgruppe der Fachtagung sind Mitglieder des Vorstandes und der Geschäftsleitung, Direktoren sowie leitende Mitarbeiter der Abteilungen Unternehmensplanung, Regulierung, Netz /Vertrieb, Recht, Contracting, Investitionen, Key-Account-Management/Sonderkunden, Energiedienstleistungen, Neue Geschäftsfelder, Kraftwerke /Erzeugung, Controlling von Stadtwerken, Stromweiterverteilern, Contractoren, Energieintensiven Industrien, Betreiber von Industrie- und Gewerbeparks und Kommunen.

Die Veranstaltung findet am 25. Oktober in Berlin statt, die Teilnahmegebühr beträgt 290 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Weiterführende Links