Veranstaltungshinweis

VWEW Fachtagung: Gefahrenpotenziale durch Naturkatastrophen

Diese Tagung des VWEW beschäftigt sich mit den Gefahrenpotenzialen durch Naturkatastrophen und der Absicherung der Energiewirtschaft. Die Veranstaltung findet am 22. und 23. Mai 2006 an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz in Bad Neuenahr-Ahrweiler statt.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Medien berichten täglich über die verschiedensten Katastrophen in aller Welt. Auch Deutschland ist von Hochwasser, Sturm- und Schneekatastrophen nicht verschont geblieben. Neben den Versorgungsunterbrechungen gab es zum Teil verheerende Schäden an den Anlagen und Einrichtungen der Versorgungsunternehmen.

Aufgabe der EVU war es, die Versorgung der Kunden schnellstmöglich wieder herzustellen und unter schwierigsten Verhältnissen die beschädigten Anlagen wieder zu reparieren. Die Referenten der Tagung berichten über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse aus den erlebten Katastrophen und die Konsequenzen, die in Form von Krisenmanagementkonzepten gezogen wurden, um zukünftig besser gerüstet zu sein.

Auch über die Integration von Notfallmanagementstrukturen in ein Netzleitsystem zur schnelleren Störungsbehebung wird berichtet. Die Tagung findet als Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Bad Neuenahr-Ahrweiler statt. Die Referenten des Bundesamtes werden über den Schutz kritischer Infrastrukturen aus Sicht des Bevölkerungsschutzes und der Katastrophenhilfe berichten.

Zielgruppe: Vorstände, Geschäftsführer, Mitglieder von Krisenstäben, Verantwortliche für den Katastrophenschutz, Gefahrenabwehr, Risikomanagement und Unternehmenskommunikation in Versorgungsunternehmen und Kommunen.