Lösungen gesucht

Vorschläge und Projekte: Klimaschutz-Wettbewerb an Europas Schulen

National Geographic und Vattenfall starten einen europaweiten Wettbewerb zum Klimaschutz. Unter dem Motto "Combat Climate Change!" sollen Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 19 Jahren Ideen für alternative Energielösungen entwickeln. Vorschläge und Projekte können im Internet eingereicht werden.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (ots) - Der von dem Magazin National Geographic und Vattenfall veranstaltete Wettbewerb unter dem Motto "Combat Climate Change!" findet in Großbritannien, Polen, Dänemark, Schweden, Norwegen und Deutschland statt. Hierzulande wählt eine Jury aus unabhängigen Klima-Experten unter dem Vorsitz von Klaus Liedtke, Chefredakteur von National Geographic Deutschland, die Gewinner aus. Als Preise winken eine Reise nach Washington, Reisen in die Lausitz zum ersten CO2-freien Pilotkraftwerk auf Braunkohlenbasis sowie Sach- und Geldpreise für Geographie-Projekte der teilnehmenden Schulen.

Vattenfall wolle die Generation, die von den jüngsten Entwicklungen betroffen sein wird, motivieren, sich frühzeitig mit dem Klimaschutz zu beschäftigen. Vorstandsvorsitzender Dr. Klaus Rauscher will junge Menschen "für den Klimaschutz sensibilisieren", damit sie "ihre eigene Zukunft umweltbewusst zu gestalten."

Der nachhaltige Umgang mit Energie und eine effizientere Energieproduktion sind die richtigen Schritte auf dem Weg zur Reduzierung der Treibhausgase. Die Maßnahmen zum Klimaschutz, nach denen der Wettbewerb sucht, können wissenschaftliche, kulturelle, soziale, politische und wirtschaftliche Lösungen sein. Die Projekte, die den größten Erfolg versprechen, werden prämiert. Außerdem erhalten die Schulen mit der höchsten Teilnehmerzahl weitere Preise. Vorschläge können bis zum 15. Juni eingereicht werden. Eine unabhängige Jury sucht die besten Ideen aus.

Weiterführende Links