Gelsenkirchen ist dabei

Vormerken: 28. April ist Tag der Erneuerbaren Energien

Am kommenden Samstag werden bundesweit Windräder, Solaranlagen oder regenerative Kraftwerke ihre Türen für interessierte Besucher öffnen. Auch die "Solarstadt" Gelsenkirchen beteiligt sich.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Der kommende Samstag, 28. April, wurde zum Tag der Erneuerbaren Energien erkoren. An diesem bundesweiten Aktionstag öffnen engagierte Betreiber von Solaranlagen, Windrädern und Wärmepumpen ihre Türen und demonstrieren alles rund um die Erneuerbaren Energien.


Die Idee zu diesem Tag entstand 1996 im sächsischen Oederan anlässlich des zehnten Jahrestages des Reaktorunglücks von Tschernobyl und findet zunehmend bundesweit Anklang. In Kooperation mit der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW und engagierten Akteuren vor Ort haben die Stadtverwaltung und der Wissenschaftspark Gelsenkirchen in diesem Jahr erstmals dafür gesorgt, dass auch die Solarstadt Gelsenkirchen an diesem Aktionstag teilnimmt. Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeister Oliver Wittke übernommen. Das Programm der Veranstaltung in Gelsenkirchen besteht aus mehreren Teilen. Zum einen haben sich mehr als zehn Besitzer von solaren Hausdachanlagen (zur Warmwasser- bzw. Stromerzeugung) bereit erklärt, am zwischen 10 und 16 Uhr ihre Anlage interessierten Bürgerinnen und Bürgern nach vorheriger Anmeldung vorzustellen. Die Adressen und Telefonnummern können beim Wissenschaftspark Gelsenkirchen unter Fon: 0209-1671000 erfragt werden.


Der Wissenschaftspark in der Munscheidstr. 14 wird am 28. April um 11 Uhr interessierten Besuchern die auf dem Dach installierte 210 kWp Photovoltaik-Anlage zeigen und erläutern. Vom 28.04. bis 04.05.2001 wird in der Glasarkade des Wissenschaftsparks die Ausstellung "Wasserstoff - Nachhaltige Energie: stationär, mobil" der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW zu sehen sein. Diese Ausstellung wurde konzipiert, um die Potenziale der zukunftsweisenden Brennstoffzellen-Technologie einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Das "Photovoltaik Informations-Zentrum" (PiZ) der Shell Solarzellenfabrik in Gelsenkirchen-Rotthausen, Am Dahlbusch, wird exklusiv am Tag der Erneuerbaren Energien von 10 bis 15 Uhr geöffnet sein. Die ständige Ausstellung zeigt an echten Exponaten die Produktionsschritte von Solarzellen - vom reinen Sand über die Zellen bis zum fertigen Modul. Außerdem wird anschaulich dargestellt, wie aus Sonnenlicht Strom gewonnen wird.