Pro und Contra

Vor- und Nachteile von Biomasse und anderem Ökostrom

Was sind eigentlich die substanziellen Unterschiede zwischen Ökostrom und "normalem" Strom? Ökostrom ist zwar im Prinzip der gleiche wie herkömmlicher Strom, wird aber auf andere Weise realisiert. Und auch Ökostrom hat Vor- und Nachteile - welche das sind, haben wir hier zusammengefasst.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Linden (red) – Ökostrom besteht aus zwei Bereichen – Biomasse wie Holz und Bio-Abfälle oder unerschöpfliche Energien wie Wind, Wasser, Erdwärme und Sonne. Somit könnte man mit Ökostrom allein versorgt werden, da Biomasse erneuerbare (nachwachsende) Rohstoffe voraussetzt und unerschöpfliche Energien, wie der Name schon sagt, unbegrenzt vorhanden sind.

Die Vorzüge von Ökostrom

Der größte Vorteil von Ökostrom wird wohl die CO2-freie Erzeugung sein. Somit unterstützt man durch Erzeugung und Einsatz von Ökostrom das Kyoto-Protokoll (Richtwerte für den Ausstoß von Treibhausgasen). Durch die Umstellung auf Ökostrom (momentan liegt der Anteil bei etwa zwölf Prozent) werden die Finanzmittel für den Ausbau erneuerbarer Energien erhöht, was auf dem Markt zu mehr Wettbewerb führen und die Preise senken kann. Zudem reduziert die Produktion von Ökostrom den Verbrauch von fossilen Energieträgern, die begrenzt zur Verfügung stehen. Heimische Produktionsanlagen profitieren vom Ausbau ihrer Ökostromanlagen und unterstützen somit die Wirtschaft.

Die andere Seite der Medaille

Zurzeit liegen die Betriebskosten bei der Erzeugung von Ökostrom höher als jener aus herkömmlichen Anlagen, daher muss der Strom nebenbei von anderen Quellen kommen und finanziell gefördert werden. Unerschöpfliche Energiequellen wie die Sonne oder der Wind sind stark Witterungsabhängig und kommen hier nur teilweise in Frage, da man nicht voraussehen kann, wie das Wetter im nächsten Moment sein wird. Bio-Rohstoffe werden teilweise als Futtermittel genutzt und stehen im Konflikt mit der Stromherstellung, daher müsste man erst die Prioritäten festlegen.

Das Fazit

Betrachtet man alle Faktoren gemeinsam, einschließlich dem Beitrag zum Umweltschutz, ist Ökostrom in Zusammenarbeit mit anderen Energiequellen die bessere Wahl, da der Preis mit der Zeit günstiger und die Effizienz gesteigert wird.