Steigende Preise

VIK: Kostenlose Energiepreisanalyse für Industrie und Gewerbe

Die hohen Energiepreise sollten für Unternehmen Anlass genug sein, Strom- und Erdgaseinkauf zu optimieren. Hilfe dabei bietet der VIK, der bis Ende August eine kostenlose, unternehmensindividuelle Erstanalyse des Energiepreisniveaus speziell für Unternehmen anbietet, die dem Verband noch nicht angehören.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (red) - Informationsvorsprung verschafft Wettbewerbsvorteile auch beim Strom- und Erdgaseinkauf. Daher bietet der Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) bis Ende August 2004 eine kostenlose, unternehmensindividuelle Erstanalyse des Energiepreisniveaus speziell für Unternehmen, die dem Verband noch nicht angehören. Das Analyseergebnis kann anschließend Grundlage für eine belastbare Einschätzung der Energiepreise sein und bietet so die Voraussetzung für erfolgreiche Preisverhandlungen mit Energieanbietern.

Der Verband berät eigenen Angaben zufolge seine Mitglieder seit über 50 Jahren erfolgreich beim optimalen Energieeinkauf. Aufgrund der Vielzahl bekannter Vertragsabschlüsse könne der Verband die ausgehandelten Energiepreise richtig beurteilen. Auf dieser Grundlage würden individuelle Hinweise und Tipps für erfolgreiche Energieliefervertrags­verhandlungen geboten.

Über die Beurteilung der reinen Energiepreise hinaus würden dabei auch die speziellen Anforderungen und Abnahmeverhältnisse der Energiekunden und aktuelle Entwicklungen in der Recht­sprechung berücksichtigt.

Weiterführende Links