Viag kämpft

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com
Der Kampf auf dem deutschen Strommarkt und hohe Investitionen im Energie- und Telekommunikationssektor haben beim Münchner Mischkonzern VIAG AG seinen Tribut gezollt: 15% weniger Gewinn im ersten Halbjahr, der Umsatz ist sogar um 29% zurückgegangen. Der Stromabsatz des Bayernwerks konnte zwar um 5% gesteigert werden, der Umsatz ist aber konstant geblieben. Auf den verschärften Wettbewerb habe man mit Preissenkungen reagieren müssen, um die Attraktivität des Münchner Energiekonzern zu steigern. Generell rechnet Viag für das Jahr 1999 mit einem rückläufigen Ergebnis.