Teurer

Verivox: Strompreise bei 51 Anbietern gestiegen

Zahlreiche Verbraucher müssen künftig für Strom tiefer in die Tasche greifen. Wie das Verbraucherportal Verivox am Montag in Heidelberg mitteilte, erhöhen im März bundesweit 51 Anbieter ihre Strompreise um durchschnittlich 5,8 Prozent. Preissenkungen gibt es hingegen kaum.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Heidelberg (afp/red) - Lediglich neun Anbieter gehen demnach mit den Preisen um durchschnittlich 3,6 Prozent runter.

Nach Angaben von Verivox planen auch zum April 50 Anbieter eine Strompreiserhöhung von durchschnittlich sechs Prozent. Nur vier Anbieter wollen ihre Preise um 6,1 Prozent senken. Laut dem Verbraucherportal sind die Strompreise für Privatkunden seit dem Jahr 2000 jedes Jahr gestiegen.

Übrigens: Mit unserem Strompreisvergleich finden Sie schnell und einfach einen günstigen Stromanbieter.