Gaslieferungen sichern

Vereinbarung zur Sicherstellung des Gas-Transits über die Ukraine

Zur Sicherstellung des Gas-Transits über die Ukraine Richtung Westeuropa haben die EU-Kommission und internationale Geldgeber eine Rahmenvereinbarung abgeschlossen. Diese soll das Risiko von Krisen zwischen Moskau und Kiew verringern, Gaslieferausfälle sollen damit vermieden werden.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Brüssel (afp/red) - EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso zeigte sich am Freitagabend in Brüssel optimistisch, dass damit das Risiko weiterer Krisen zwischen Moskau und Kiew um die Gaslieferungen "spürbar verringert" werden könne. Damit trage die Vereinbarung dazu bei, jene "Sicherheit zu gewährleisten, die die Mitgliedsstaaten und die Verbraucher erwarten", sagte Barroso. In den vergangenen Jahren hatte es mehrfach Streit zwischen der Ukraine und Russland gegeben, der bis zu Lieferstopps eskalierte.

Die Vereinbarung sieht die Bereitstellung von umgerechnet 570 Millionen Euro durch die Weltbank und die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) im Oktober 2009 vor, wie eine Kommissionssprecherin erläuterte. Der Internationale Währungsfonds (IWF) stellt aus einem umfangreicheren Kreditprogramm eine Tranche von umgerechnet 2,35 Milliarden Euro zur Verfügung.

Die Ukraine kann einen Teil dieser Kredite nutzen, um vor dem Winter ihre Gasreservoirs zu füllen. Sie muss am 7. August umgerechnet 455 Millionen Euro an ausstehenden Gasrechnungen begleichen. Im Jahr 2010 soll das Land von der EBRD und der Europäischen Investitionsbank (EIB) nochmals umgerechnet 640 Millionen Euro erhalten.

Die EU-Staaten beziehen etwa ein Viertel des Erdgases aus Russland, vier Fünftel davon werden über die Ukraine geliefert. Seit Donnerstag überprüft eine Expertengruppe im Auftrag der EU-Kommission die Lagermöglichkeiten in der Ukraine. Mit der Ukraine wurde vereinbart, dass sie das Kapital ihrer Gasgesellschaft Naftogaz aufstocken und die gestiegenen Gaspreise auch bei den Lieferungen im Inland in Rechnung stellen muss.