Forderungen

Verbraucherzentrale: "Gaskonzernen Verteilernetze wegnehmen"

Die Vorsitzende des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen (vzbv), Edda Müller, fordert, dass der Staat den Energiekonzernen die Verteilernetze entzieht. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Grotthaus sprach sich für eine Liberalisierung des Gasmarktes aus.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Hamburg (ddp/sm) - Der Markt werde immer noch stark von den großen Konzernen beherrscht, sagte Müller am Freitag der "Bild"-Zeitung. "Die riesigen Preisunterschiede belegen den fehlenden Wettbewerb. Deshalb müssen den Konzernen endlich die Netze weggenommen und für Bewerber geöffnet werden", so Müller weiter.

Grotthaus sagte der selben Zeitung: "Der Gasmarkt muss so liberalisiert werden wie der Strommarkt." Wenn das Gas in Deutschland ankomme, sei der Preis noch überall gleich - erst danach werde aufgeschlagen. Es könne nicht sein, dass es dabei zu riesigen Preisunterschieden komme.