Effizienzfrage

Verbraucherschützer mahnen Klimaanlagen-Hersteller ab

Offenbar ein Fall von Greenwashing: Verbraucherschützer haben 35 Hersteller und Händler von Klimaanlagen abgemahnt. Deren Produkte würden mit fehlenden, falschen oder scheinbar positiven Angaben beworben, erklärte der Bundesverband der Verbraucherzentralen am Mittwoch in Berlin.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (ddp/red) - Beanstandet worden sei, dass Geräte gar nicht oder falsch in Bezug auf ihre Energieeffizienz und den Verbrauch gekennzeichnet gewesen seien, beziehungsweise mit Hinweisen wie "voll ökologisch" oder "hoch effizient" geworben worden sei, obwohl der Stromverbrauch dieser Geräte besonders hoch sei.

Ein Großteil der Unternehmen sei ebenfalls abgemahnt worden, weil sie die Kältemittel der Geräte als "umweltschonend" oder "umweltfreundlich" bezeichneten, obwohl diese klimaschädlich seien und die Nutzung teilweise bereits seit 1991 gesetzlich eingeschränkt worden sei.