Weitere Preissteigerungen erwartet

Verbraucher: Konzerne und Politik für Preisanstieg verantwortlich

Energieexperten rechnen einer Umfrage zufolge auch in Zukunft mit weiter steigenden Preisen für Strom, Gas und Kraftstoffe. Die Schuld an den momentan ständig steigenden PReisen geben die meisten Deutschen den Energiekonzernen und der Politik, wie eine weitere Umfrage zeigt.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Mannheim/Leipzig (ddp.djn/sm) - In einer Verbraucherumfrage im Auftrag von MDR gaben 71 Prozent an, die Energiekonzerne seien schuld, für 69 Prozent ist die Politik verantwortlich für die hohen Preise. Knapp jeder Zweite meint, die hohen Preise seien eine Folge von Börsenspekulationen, 43 Prozent schoben die Schuld auf die Rohstoff-Länder. Nur jeder Zehnte sagte, die Verbraucher sollten mehr sparen.

Experten sehen keine Entspannung

Energieexperten erwarten auch in der nächsten Zeit weiter steigende Energiepreise. Eine überwiegende Mehrheit von Experten rechnet mit einem Anstieg sowohl in den nächsten sechs Monanten auch auch in den kommenden Jahren, wie wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) unter Berufung auf eine Befragung von mehr als 200 Experten berichtet. Mit unveränderten oder gar sinkenden Preisen rechneten lediglich eine kleine Minderheit.