Weg von Vattenfall

Verbraucher Initiative fordert zum Wechsel zu Ökostrom auf

Anlässlich der Vattenfall-Hauptversammlung vergangene Woche hat die Verbraucher Initiative den Energiekonzern dazu aufgerufen, sich vom geplanten Neubau eines Kohlekraftwerks in Berlin-Lichtenberg zu verabschieden. Zudem sollten Verbraucher ihre Macht nutzen und auf Ökostrom umsteigen.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Im Schatten der Pannenserie in den Vattenfall-Atomreaktoren Brunsbüttel und Krümmel treiben die Energiekonzerne ihre Pläne zum massiven Ausbau Kohlekraftwerke voran. So will der schwedische Konzern bis 2012 unter anderem in Berlin-Lichtenberg ein neues Großkraftwerk auf Steinkohlebasis errichten, informieren die Verbraucherschützer.

Stromkunden sollten genau prüfen, ob Sie weiterhin von Vattenfall beliefert werden möchten und sich dabei nicht allein vom Preis leiten lassen, so die Verbraucher Initiative. "Es greift zu kurz, Verbraucher auf billige Vattenfall-Tarife hinzuweisen, solange dahinter umweltschädliche Kohlekraftwerke und dahinsiechende Atommeiler stehen", kommentiert Ralf Schmidt-Pleschka die aktuelle Kampagne der Zeitung "Bild" und empfiehlt den Umstieg auf Öko-Strom.