Tipps

Verbraucher Initiative: Folgekosten bei Elektrogeräten beachten

Verbraucher sollten beim Kauf von Elektrogeräten nicht nur den Anschaffungspreis berücksichtigen. Angesichts weiterhin steigender Wasser- und Stromkosten rät die Verbraucher Initiative dazu, auch die Folgekosten in einen Preisvergleich einzubeziehen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (red) - Mancher günstige Verkaufspreis stelle sich über die Lebensdauer des Gerätes als teure Entscheidung heraus, gibt die Initiative zu bedenken.

"Der Kauf eines neuen Elektrogerätes ist eine Entscheidung für viele Jahre und sollte daher gründlich überlegt werden", so Georg Abel von der Verbraucher Initiative. Verbraucher würden meist nur die Anschaffungspreise vergleichen, die Folgekosten aber vergessen. Wer dagegen die Betriebskosten schon beim Kauf berücksichtigt, spart Strom und Wasser. Dieser "überlegte Einkauf" schone das Klima und entlaste die eigenen Finanzen. "Clevere Verbraucher tun also schon bei der Anschaffung etwas für ihr Haushaltsbudget der Folgejahre", so Abel.

Zum Thema Stromsparen bietet die Verbraucher Initiative einen kostenlosen Online-Ratgeber unter www.nachhaltige-produkte.de an. Mit einem Strom-Check-Rechner können Verbraucher den Stromverbrauch in ihrer Wohnung berechnen. Zusätzlich liefert der Bundesverband viele Stromspartipps für den Haushalt. Interessierte finden dort außerdem weitere Orientierungshilfen wie wichtige Siegel, Materialien zum kostenlosen Download und Tipps, die die Suche nach stromsparenden und klimafreundlichen Geräten erleichtern.